• IT-Karriere:
  • Services:

Grüne wollen Computer- und Onlinespiele-Sucht bekämpfen

Medienkompetenz statt Medienabhängigkeit

Das Internet ist längst fester Bestandteil unserer Medienlandschaft. Gerade Online-Spiele erfreuen sich dabei immer größerer Beliebtheit. Doch wie andere Medien verleiten auch die digitalen zu Missbrauch. Sucht kann eine Folge sein. Dieses Themas hat sich jetzt die Fraktion der Grünen im Bundestag angenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, Medienabhängigkeit zu bekämpfen und stattdessen die Medienkompetenz zu stärken. In einem Antrag der Fraktion erkennen die Grünen an, dass "viele Arbeiten und Arbeitsabläufe ... ohne Computer und E-Mail nicht mehr denkbar" seien. Gleichzeitig könnten Medien aber auch zu einem "Suchtmittel" werden. Besonders im Blick haben die Grünen dabei die beliebten Online-Rollenspiele.

Die Symptome gleichen "denen anderer, nicht stoffgebundener Suchterkrankungen", heißt es in dem Papier. Dazu gehören "ein unkontrollierter, stundenlanger Konsum, die stetige Erhöhung der 'Dosis', eine ständige gedankliche Beschäftigung mit dem Suchtverhalten, misslingende Reduzierungsversuche sowie Entzugserscheinungen einschließlich Formen von Aggressivität, wenn das Suchtmittel einmal nicht zur Verfügung steht." Die Folgen seien psychischer Natur, beträfen aber auch das soziale Umfeld, die berufliche und sogar die finanzielle Lage des Süchtigen.

Die Fraktion sieht die Gefahren unterschätzt und verlangt vom Bundestag die Anerkennung der Medienabhängigkeit als "eine eigenständige, nicht stoffgebundene Suchtform" sowie die Klassifikation nach dem Diagnoseschlüssel ICD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Grüne wollen Computer- und Onlinespiele-Sucht bekämpfen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

alexbohl 26. Sep 2011

Die GRÜNEN interessiert nicht die Bohne, ob in der BRD Mio. Menschen (solgar Babys...

huahuahua 31. Jan 2008

Ja, was kann man nicht alles belästern und belollen... Doch schaltet man das Hirn dann...

<(°.°)> 29. Jan 2008

Wie oben schon geschrieben, sie wollen nur, dass die Online-Spielsucht also offizielle...

langzeitkonto 28. Jan 2008

Das alte Lied. "Verbieten!". Damit wird rein gar nix erreicht. PFLICHT in denen...

blamuh 28. Jan 2008

"Gleichzeitig könnten Medien aber auch zu einem "Suchtmittel" werden." Könnten? Sie sind...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
    SSD vs. HDD
    Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

    SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

      •  /