Abo
  • Services:

Spieletest: Blacksite - Aliens auf KI-Suche

Monotoner Shooter von Midway für PC und Xbox 360

Kurz vor Weihnachten nahm die Anzahl der veröffentlichten Ego-Shooter wieder eine nahezu unüberschaubare Anzahl zu, weshalb Titel, die nicht mit einem großen Namen aufwarten konnten, im Konkurrenzumfeld von Blockbustern wie Crysis nahezu komplett untergingen. Blacksite ist da ein gutes Beispiel - allerdings eines, um das es nicht wirklich schade ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Blacksite (Windows-PC, Xbox360)
Blacksite (Windows-PC, Xbox360)
In der Theorie klang Blacksite von Midway im Vorfeld durchaus vielversprechend. Interessante Schauplätze im Irak und den USA, die Möglichkeit, ein Team zu koordinieren, bildschirmfüllende Boss-Gegner und die Verwendung der Unreal-Engine sind Zutaten, aus denen durchaus ein unterhaltsamer Action-Titel hätte werden können. Das fertige Produkt lässt davon allerdings kaum etwas merken, Blacksite ist im Grunde ein Sammelsurium verpasster Chancen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Blacksite - Aliens auf KI-Suche
  2. Spieletest: Blacksite - Aliens auf KI-Suche

Blacksite
Blacksite
Dabei beginnt eigentlich alles ganz spannend: Als Aeran Pierce, ein Scharfschütze der Sondereinsatzkräfte, befindet man sich zunächst im Irak auf der Suche nach Massenvernichtungswaffen. Die findet man natürlich nicht, dafür allerdings ein seltsames Artefakt und mit dem verbunden dann auch gleich eine ganze Reihe sich seltsam verhaltender Kreaturen. Es folgt ein Zeitsprung und eine Aufgabe in Nevada, ganz in der Nähe der mysteriösen Area51 - und natürlich dauert es nicht lange, bis offensichtlich wird, dass zwischen beiden Einsätzen ein enger Zusammenhang besteht.

Was folgt, ist dann allerdings leider plumpes Ballern der langweiligsten Sorte. Diverse Soldaten und Aliens müssen niedergemäht werden; da diese von KI offensichtlich aber noch nie etwas gehört haben, von Deckung generell nichts halten und einfach immer munter auf den Spieler losstürmen, ist das Ganze eher anstrengend denn eine Herausforderung. Für zusätzliche Monotonie sorgen die für ein Spiel dieser Art so typischen Schauplätze. Meist wird durch uninspirierte Gänge oder vollkommen leblos wirkende Canyons gerannt. Überraschungen sehen anders aus.

Spieletest: Blacksite - Aliens auf KI-Suche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,99€
  4. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

Peter Spitz 10. Mär 2008

Na und?

ocn 28. Jan 2008

Haufenweise schlechte Kritiken und trotzdem gekauft... das ist mutig aber hoffentlich...

DokiDokiPanic 28. Jan 2008

Jup hoffentlich gibt es auch ein Portal 2.

WinamperTheSecond 25. Jan 2008

Das ist kein Argument, Sauerkraut ist overpowered und godlike

DER GORF 25. Jan 2008

------------------------------------------------------- Es war Freitag, und ein Freitag...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    •  /