Abo
  • Services:
Anzeige

Kommerzielles Flash-Dateisystem für Linux angekündigt

Datalight verspricht hohe Geschwindigkeit

Das US-Unternehmen Datalight will sein Flash-Dateisystem ab Februar 2008 auch für Linux anbieten. Gegenüber den klassischen Flash-Systemen unter Linux soll es durch eine höhere Geschwindigkeit punkten und somit das freie Betriebssystem für Hersteller von Embedded-Geräten attraktiver machen.

Neben dem eigentlichen Dateisystem Datalight Reliance zählt noch die Management-Software FlashFX Pro zu dem Paket, das Datalight für Februar 2008 angekündigt hat. Dabei verspricht der Hersteller, dass sein proprietäres Dateisystem im Vergleich zum Linux-Flash-System JFFS2 eine 400 Prozent höhere Schreibgeschwindigkeit bietet und sich fünfmal so schnell mounten lässt wie JFFS2.

Anzeige

In Tests hätte es mit Reliance 0,44 Sekunden und mit JFFS2 2,32 Sekunden gedauert, bis ein 56-MByte-NAND-Flash-Speicher eingebunden war. Das Dateisystem YAFFS2 war mit 0,69 Sekunden immerhin schneller als JFFS2. Beim Schreibvorgang habe man 2,56 MByte/s mit Reliance gemessen, 1,09 MByte/s mit YAFFS2 und 0,63 MByte/s mit JFFS2. Angaben zur Lesegeschwindigkeit und dem genauen Testverfahren macht Datalight dabei jedoch nicht.

Das Dateisystem soll mit gängigem Flash-Speicher wie NAND, NOR und Fusion-Flash funktionieren und setzt auf dem seit 1998 verfügbaren Produkt auf, das laut Hersteller unter anderem in Mobiltelefonen verwendet wird. Bisher gibt es Datalight Reliance für WindowsCE, VxWorks und Nuceleus Plus.

Angaben zur Lizenzierung macht Datalight nicht, Gerätehersteller können die Produkte jedoch 30 Tage lang testen. Datalight verspricht sich durch die Linux-Version, dass mehr Embedded-Anbieter, denen JFFS2 zu langsam ist, künftig Linux als Betriebssystem für ihre Produkte wie Mobiltelefone, Set-Top-Boxen und Ähnliches in Betracht ziehen.

Im Open-Source-Bereich gibt es noch LogFS, das ebenfalls Probleme mit JFFS2 umgehen soll.


eye home zur Startseite
@ 28. Jan 2008

Nein, aber es war anscheinend ja auch schon Freitag und nach 11 Uhr. SCNR.

@ 28. Jan 2008

...wenn man Fachartikel schreibt und/oder liest, hilft es, das zu wissen, wenn man sich...

MarlonH 28. Jan 2008

Hallo, was ist Fusion-Flash ?

Gulli 27. Jan 2008

...für bestimmte Systeme. Aber Hauptsache, man hatwas gesagt. Zuhause hört ja keiner zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,49€
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  3. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05

  4. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  5. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel