• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax stellt 5 neue Objektive vor

Drei Festbrennweiten und zwei Zooms

Ein Hauptkritikpunkt an den digitalen Spiegelreflexkameras von Pentax ist das recht magere Objektivprogramm des kleinen Herstellers. Nun hat das Unternehmen reagiert und gleich fünf neue Objektive vorgestellt, die 2008 das Programm bereichern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pentax-Objektive
Pentax-Objektive
Zu den neuen Objektiven gehört eine 200- und eine 300-mm-Festbrennweite mit Ultraschallmotor-Antrieb, ein Makro mit 35 mm Brennweite sowie ein einfacheres Zoom mit 55 bis 300 mm Brennweite und das neu gerechnete Kit-Objektiv mit 18 bis 55 mm Brennweite.

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

Pentax-Objektive
Pentax-Objektive
Die Festbrennweiten "DA* 2,8/200 SDM" und das "DA* 4/300 SDM" sind nicht nur mit dem klassischen Stangenantrieb für den Autofokus, sondern zusätzlich, wie das Kürzel SDM zeigt, auch mit einem Ultraschallmotor-Antrieb ausgerüstet, der besonders schnelles und präzises Fokussieren erlauben soll. Er ist allerdings nur mit Pentax- und Samsung-Kameras nutzbar, die diese Funktion auch unterstützen. Neben den neu angekündigten Modellen K20D und K200D ist dies die Pentax K100D Super sowie die K10D. Die Modelle sind innenfokussierend, d.h. das Frontglas dreht sich dabei nicht. Nur die 300-mm-Variante ist mit einer Stativschelle ausgerüstet.

Pentax-Objektive
Pentax-Objektive
Die beiden Objektive haben einen Filterdurchmesser von 77 mm. Das 200-mm-Modell misst 83 x 134 mm bei einem Gewicht von 825 Gramm und soll rund 1.100 Euro kosten, für das 300-mm-Objektiv hingegen mit 83 x 184 mm bei stolzen 1.070 Gramm werden rund 1.200,- Euro verlangt.

Das "Pentax DA 35 mm F2,8 Macro Limited" ist hingegen nur mit Stangenantrieb ausgestattet, misst 63 x 46,5 mm bei einem Gewicht von 215 Gramm. Aufgrund des Crop-Faktors wird daraus an den DSLRs eine Optik, die fast im klassischen 50-mm-Normalbrennweitenbereich angesiedelt ist. Das Objektiv trägt das Wort "Macro" nicht ohne Grund: Der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:1, die Naheinstellgrenze bei 13,9 cm. Das Modell wird ca. 400,- Euro kosten.

Neu angekündigt hat Pentax zudem das Zoom "DA 55-300 mm F4-5,8 ED". Es misst 71 x 111,5 mm und wiegt 440 Gramm. Sein Preis wird bei ungefähr 380,- Euro liegen. Das verbesserte Kit-Objektiv "Pentax DA 18-55 mm F3,5-5,6 AL II" wird auch einzeln angeboten und misst 68 x 67,5 mm bei einem Gewicht von nur 220 Gramm. Es wird ungefähr 200,- Euro kosten.

Die fünf Modelle sollen allesamt noch im Frühjahr 2008 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 6 TB/8 TB für 99€/129€ und Seagate Expansion Portable 5 TB...
  3. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€

David. 28. Jan 2008

Objektiv ist sehr wichtig.

Verwunderter 27. Jan 2008

Was hat die Meldung mit "IT-News fuer Profis" zu tun?


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /