• IT-Karriere:
  • Services:

Lenovo baut künftig auch IBM-Server

Lizenzvereinbarung über ausgewählte x86-Server

IBM hat mit dem chinesischen Computer-Hersteller Lenovo eine Lizenzvereinbarung geschlossen. Auf dieser Basis produziert Lenovo ausgewählte x86-Server und darf diese unter eigenem Namen vertreiben. Lenovo hatte Ende 2004 das PC-Geschäft von IBM übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Lenovo als Lizenzpartner will IBM die Verbreitung seiner Technik bei Servern auf Basis von x86er-Prozessoren ausweiten. Die Lizenzierung sei Teil der eigenen Geschäftsstrategie, Schlüsseltechnologien an Partner zu lizenzieren, so IBM und betont, mit der Marke "System x" weiterhin selbst aktiv im Markt für x86-Server zu bleiben. IBM will durch die Partnerschaft vor allem kleinere und mittlere Unternehmen besser erreichen.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Auf Basis der Lizenzvereinbarung mit IBM darf Lenovo ausgewählte x86-Server in Tower- und Rackgehäusen fertigen und vertreiben. Service wird Lenovo zusammen mit IBM Global Technology Services anbieten und für die Finanzierung wird IBM Global Financing zuständig sein.

Die Server selbst werden ein Lenovo-Logo tragen und unter Bezeichnungen von Lenovo angeboten, hergestellt von Lenovo und dessen Zulieferern. Auch in Sachen Konfiguration und Setup hat Lenovo den Hut auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thomas Michel 03. Apr 2008

Hallo Ich suche einen 4 Kern IBM Server. Wer kann da was anbieten Thomas Michel www.dcone.de

lukas123 29. Jan 2008

Scheint ganz gut zu laufen bei denen, Gewinnverdopplung innerhalb eines Jahres ... sagen...

Zweifler123 25. Jan 2008

Wenn die Quali nur annähernd so ..... "optimierungsfähig" ist wie bei den Lenovo...

bla blub 25. Jan 2008

blödsinn, dennen geht es besser den je :)

Sowhat 25. Jan 2008

Scheinbar ist es mit dem KnowHow und der Reputation in Zukunft nicht so weit her, wenn...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /