Bericht: Yahoo will MP3-Musikdateien anbieten

Verhandlungen mit Plattenindustrie?

Nach dem Abschied vom WMA-Musikformat mit Rechtemanagement bekommt die Musikindustrie immer mehr Freunde: Jetzt will auch Yahoo auf seinem Portal rechtefreie Dateien zum Herunterladen anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht des Wall Street Journal plant das Internetportal Yahoo, in Zukunft auch Musikdateien anzubieten. Yahoo verhandele darüber derzeit mit der Musikindustrie, berichtet das Blatt unter Berufung auf zwei ungenannte führende Mitarbeiter aus der Musikbranche. Yahoo legt dabei Wert darauf, die Songs als MP3-Datei ohne Kopierschutz bereitzustellen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  2. Software-Entwicklerin / Software-Entwickler Visual C/C++ (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Details über das Angebot wurden noch nicht bekannt. So ist beispielsweise noch unklar, ob Yahoo die Songs verkaufen oder kostenlos über eine werbefinanzierte Seite anbieten will. Das Angebot soll noch 2008 starten.

Yahoo habe schon öfter betont, Musik ohne Kopierschutz anbieten zu wollen, und spreche darüber schon seit Längerem mit Plattenfirmen, zitiert die Zeitung Yahoo-Sprecherin Carry Davies. Konkrete Verhandlungen stritt Davies hingegen ab.

Derzeit bietet Yahoo Musik nur als Stream oder in Form von Musikvideos, nicht aber zum Herunterladen an. Kürzlich hat Yahoo ein Verfahren vorgestellt, um einen MP3-Player in eine Webseite oder ein Blog einzubinden.

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Plattenfirmen haben lange Zeit auf dem Kopierschutz auf Musikdateien bestanden. Inzwischen bieten alle vier großen Musikunternehmen Musikdateien ohne Rechtebeschränkung über Onlineshops wie Amazon MP3 und Napster an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dahausa 25. Jan 2008

Google war nicht "cooler". Google war einfach besser! Viel schneller und übersichtlicher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arclight Rumble
Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
Von Peter Steinlechner

Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

  3. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /