Abo
  • Services:

Canon-Tintenstrahler beschichtet das Papier vor dem Druck

Pixma MX7600 mit Pigment-Reaction-Technik

Canon hat mit der Pigment-Reaction-Technik eine Neuerung im Tintenstrahldruck vorgestellt. Anstelle das mehr oder minder geeignete Papier einfach mit Farben zu besprühen, wird bei der Pigment-Reaction-Technik das Papier mit durchsichtiger Tinte vorbeschichtet und erst danach kommt die Farbe dazu, die mit der Beschichtung reagiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon PIXMA MX7600
Canon PIXMA MX7600
Der Prozess soll die typischen Probleme des Tintenstrahldrucks auf Normalpapier beseitigen: Durchscheineffekt, Papierwellung, Auslaufen der Tinte oder durch Feuchtigkeit verwischtes Druckbild. Die Technik hat Canon in seinem neuen Multifunktionssystem mit Netzwerkanschluss eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der Pixma MX7600 nutzt die Lucia-Tinten des Typs PGI-9 (C, M, Y & PBk), die auch im Canon-Fotodrucker Pixma Pro 9500 zum Einsatz kommen; dazu kommt die transparente Beschichtungsflüssigkeit PGI-9 Clear für die Vorbeschichtung des Normalpapiers, sowie PGI-7BK, eine neue, speziell für dieses System entwickelte pigmentierte Schwarztinte für den Textdruck. Die Auflösung gibt Canon mit hochgerechnet bis zu 4.800 x 1.200 dpi an.

Canon PIXMA MX7600
Canon PIXMA MX7600
Der Pixma MX7600 soll ungefähr 5 Sekunden nach dem Einschalten für den Druck, das Kopieren oder das Scannen und Faxen bereit sein. Die Druck- und Kopiergeschwindigkeit gibt Canon mit jeweils bis zu 28 SW-Seiten bzw. bis zu 23 Farbseiten pro Minute an.

Das Gerät verfügt über eine Papierkassette mit 150 Blatt Kapazität und dazu noch eine zweite Papierführung für bis zu 20 Blatt Fotopapier. Beim Scannen und Kopieren hilft der Papiereinzug für bis zu 35 Blatt. Das Multifunktionsgerät ist mit einem Fax sowie einer Netzwerkkarte ausgerüstet. Der Fax-Bereich bietet acht Zielwahl-, 100 Kurzwahl- und 107 Gruppenwahlnummern.

Für den Fotodruck (10 x 15 cm) im Standardmodus soll das Gerät etwa 43 Sekunden benötigen. Wer möchte, kann auch Bildverbesserungsfunktionen nutzen, die zum Beispiel mit eingebauter Gesichtserkennung aufwarten oder die Korrektur von Farbschleiern bei ungünstig belichteten Aufnahmen vornehmen. Neben einem Speicherkarten-Steckplatz ist auch ein PictBridge-Anschluss für den Direktdruck vorhanden.

Der Canon Pixma MX7600 wird mit Windows-Treibern (ab 2000) und Mac-Software ausgeliefert und soll ab April 2008 für rund 400,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

laxroth 25. Jan 2008

Verfolgungsfantasien?

laxroth 25. Jan 2008

Ich warte auf Drucker die ihre Tinte / Toner selbst erzeugen.

nicoledos 24. Jan 2008

werden denn mal endlich auch vernünftige standards wie postscript unterstützt?

Rohde 24. Jan 2008

Eine Vorabbeschichtung hat der BJC7000 auch schon gemacht, also kein Grund, dieses...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /