Abo
  • Services:

NTT DoCoMo setzt auf Google-Dienste

Starke Google-Integration in i-mode-Dienste

Der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo und der Suchmaschinenanbieter Google haben eine Kooperation vereinbart. Demnach werden Google-Funktionen besser in den i-mode-Dienst von NTT DoCoMo integriert. Neben der Suchfunktion steht aber auch die Einbindung von mobiler Werbung auf dem Programm, die abhängig von den Eingaben der Suchanfrage ausgeliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kooperation sieht vor, dass der Zugriff auf Googles Handy-Dienste über i-mode-Geräte einfacher werden soll. Im Zuge dessen erhalten künftige i-mode-Handys in Japan eine vorinstallierte Google-Maps-Applikation. Ferner wird die integrierte i-mode-Suche künftig von Google beliefert, was auch für das i-mode-Portal gilt. Diese Funktionen sollen im Frühjahr 2008 integriert werden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dienstsitz Leinfelden-Echterdingen, Einsatzort Mettingen
  2. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München

Auch das Ausliefern von mobiler Werbung basierend auf Schlüsselwörtern soll im Frühjahr 2008 beginnen. Dazu wird die Google-Werbeplattform AdWords verwendet. In einem zweiten Schritt soll auch der Zugriff auf Gmail, YouTube und Picasa von i-mode-Handys aus vereinfacht werden. Zudem wird Google als Startseite im Browser voreingestellt, sofern das betreffende NTT-DoCoMo-Mobiltelefon einen vollwertigen HTML-Browser besitzt.

Auch gemeinsame Vermarktungsangebote wollen NTT DoCoMo und Google erarbeiten, die vor allem i-mode-Kunden ins Visier nehmen. Außerdem will NTT DoCoMo überprüfen, ob der Netzbetreiber Mobiltelefone auf Basis von Googles Android-Plattform auf den japanischen Markt bringen wird. Zu den finanziellen Details der Zusammenarbeit wurden keine Angaben gemacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /