Abo
  • Services:

Fujifilm: Winzige Bridge-Kamera mit 12fach-Zoom

10-Megapixel-Auflösung und Doppel-Kartenschacht

Der Trend zur Miniaturisierung macht vor nichts halt. Jetzt hat Fujifilm eine Bridge-Kamera vorgestellt, die trotz des eingebauten 12fach-Zoomobjektivs (F2,8 bzw. F5,6) nur 102,5 x 73 x 67,8 mm groß ist. Die Brennweite reicht von 33 bis 396 mm (KB). Die neue FinePix S1000fd ist mit einem 10-Megapixel-CCD ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujifilm Finepix S1000fd
Fujifilm Finepix S1000fd
Die FinePix S1000fd erreicht eine Lichtempfindlichkeit von ISO 1.600 und soll mit ihrer Gesichtserkennung bis zu sechs Gesichter pro Bild erkennen und darauf Schärfe und Belichtung ausrichten können. Eine optische Anti-Verwackelungsmaßnahme fehlt, so dass der Fotograf besser noch ein Stativ ins Gepäck nimmt, da er sich ansonsten nur auf das Verkürzen der Verschlusszeiten durch Erhöhung der Lichtempfindlichkeit verlassen kann, um angesichts dieser enormen Brennweite unverwackelte Aufnahmen zu erzielen.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Die Kamera verfügt über ein 2,7 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln und darüber hinaus über einen elektronischen Sucher. Im Bereich der Motivprogramme hat Fujifilm eine interessante Funktion integriert. Der Motivschärfe-Modus soll für jede Szene die optimale Verschlusszeit und Empfindlichkeit einstellen. So sollen Unschärfen durch das Verwackeln der Kamera oder durch Motivbewegungen auch bei wenig Licht verhindert werden.

Fujifilm Finepix S1000fd
Fujifilm Finepix S1000fd
Der Panorama-Modus ist von anderen Herstellern bereits bekannt. In diesem Modus werden maximal drei aufeinander folgende Bilder erstellt, dann miteinander kombiniert und als Panorama-Foto gespeichert. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Motivprogramme mit voreingestellten Parameterkombinationen für Verschlusszeit, Blende und Weißabgleich, aber auch manuelle Eingriffsmöglichkeiten wie Zeit- und Blendenautomatik. Fujifilm gibt an, dass die Kamera mit herkömmlichen Alkaline-Batterien bis zu 300 Bilder machen kann. Bei der Verwendung von vier AA-Akkus mit hoher Kapazität steigt diese Zahl weiter an.

Fujifilm Finepix S1000fd
Fujifilm Finepix S1000fd
Die FinePix S1000fd nimmt VGA-Videos mit Ton mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Bei der Wahl des Speichermediums zeigt sich die S1000fd flexibel: Der vorhandene Dual Slot akzeptiert sowohl xD- als auch SD- und SDHC-Speicherkarten. Die Kamera misst 102,5 x 73 x 67,8 mm und wiegt leer, d.h. ohne Akkus/Batterien und Speicherkarten 325 Gramm.

Die Fujifilm FinePix S1000fd soll ab März 2008 in den Handel kommen. Der Preis steht noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. 14,99€
  4. 7,49€

thommy 27. Jan 2008

Der SuperCCD war in der Herstellung bestimmt sehr teuer und Fuji ist halt nicht mehr...

thommy 27. Jan 2008

Es gibt noch Restbestaende der Fuji FinePix S6500. (300 Euro) Diese hat genauso wie die...

Cdg 24. Jan 2008

Oder tz-1 seit noch viel länger und hat einen vernünftigen bildstabilisator, ohne den hat...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /