Last.fm bietet kostenlose Musik "On-Demand"

Künstler werden für jeden gespielten Song bezahlt

Musiktitel und Alben in voller Länge und das kostenlos bietet ab sofort die zu CBS gehörende Musikplattform Last.fm. Mit dabei ist die Musik der vier großen Plattenfirmen Universal, EMI, Sony BMG und Warner Music sowie Titel von 150.000 unabhängigen Labels und Künstlern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinem Angebot erreicht Last.fm bereis heute rund 20 Millionen Unique User pro Monat. Herzstück der Plattform ist dabei ein recht mächtiges Musikempfehlungssystem, welches dafür sorgt, dass Nutzer Musik hören, die ihnen gefällt. Künftig können einzelne Titel oder Alben aber auch gezielt und kostenlos über Last.fm per Streaming abgespielt werden. Finanziert wird das Angebot über Werbung.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker als IT-Supportmitarbeiter (m/w/d)
    Atelios Communication Systems GmbH, Hannover
  2. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Der neue On-Demand-Dienst von Last.fm steht ab sofort in den USA, Großbritannien und Deutschland zur Verfügung. Im Rahmen eines öffentlichen Beta-Tests kann jeder einzelne Titel dreimal abgespielt werden, bevor der Nutzer darauf hingewiesen wird, dass er den Titel bei einem Last.fm-Partner wie iTunes, Amazon oder 7 Digital kaufen kann. Zudem soll es künftig ein kostenpflichtiges Angebot geben, mit dem sich einzelne Titel dann so oft wie gewünscht abspielen lassen.

Die Künstler und Plattenfirmen erhalten für jedes Abspielen eines Titels eine Vergütung. Künstler, die nicht bei einer Plattenfirma unter Vertrag sind, können ihre Musik selbst bei Last.fm hochladen und werden dann direkt für jeden Abruf eines ihrer Musikstücke bezahlt.

Das US-Medienunternehmen CBS hat Last.fm Mitte 2007 für rund 320 Millionen US-Dollar übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hallodri69 08. Apr 2008

hallo niabot! das klingt interessant, geht aber wohl net. hab's ausprobiert. da ist weder...

SuperMan 19. Feb 2008

Die neue Audials One ist vor ein paar Tagen rausgekommen, damit kann man jede Menge...

Lautlos 24. Jan 2008

besser wärs...

j2thec 24. Jan 2008

Keine Ahnung wie bekannt die Seite ist, aber passt ganz gut zum Thema: http://www.deezer.com/

Shoop da Whoop 24. Jan 2008

Musst du ihn auf beiden Seiten verfolgen? Sei mal ruhig da. Mal zum Thema: Mir ist das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Apple Watch Series 7 im Test: Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke
    Apple Watch Series 7 im Test
    Sportliches Schnellladen trifft Leuchtstärke

    Quick Charge macht den Unterschied: Das neue Ladesystem bringt bei der Apple Watch Series 7 erstaunlich viel Komfortgewinn im Alltag.
    Von Peter Steinlechner

  2. Gigafactory Berlin: Brandenburg wiederholt Online-Erörterung zu Tesla-Fabrik
    Gigafactory Berlin
    Brandenburg wiederholt Online-Erörterung zu Tesla-Fabrik

    Um ein rechtssicheres Verfahren zu gewährleisten, muss die Erörterung zu der Kritik an Teslas Gigafactory Berlin wiederholt werden.

  3. Microsoft: Android-Apps laufen jetzt auf Windows 11
    Microsoft
    Android-Apps laufen jetzt auf Windows 11

    Microsoft hat das Windows Subsystem für Android offiziell vorgestellt. Vorerst läuft die Technik aber nur in den USA.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Nur noch heute: GP Anniversary Sale • Amazon Music Unltd. 3 Monate gratis • Gutscheinheft bei Saturn: Direktabzüge & Zugaben [Werbung]
    •  /