Abo
  • IT-Karriere:

Vodafones Fernsehprogramm auf allen Kanälen

MobileTV Player unterstützt verschiedene Übertragungsformate

Vodafone will sein Angebot an MobileTV-Sendungen zur CeBIT 2008 weiter ausbauen: In Zukunft soll das TV-Angebot des Düsseldorfer Netzbetreibers über das Kompressionsverfahren H.264 mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln übertragen werden, außerdem will Vodafone Videos on Demand anbieten. Und auch beim Vodafone MobileTV Player soll sich einiges getan haben: Die Abspiel-Software ist für den Empfang verschiedener Übertragungsformen gerüstet.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der MobileTV Player soll in Kürze sämtliche Bewegtbilddienste auf dem Handy darstellen. Darunter fallen TV, Video oder auch von Nutzern selbst erstellte Filmchen. Vodafones TV-Angebot besteht bislang allerdings aus gestreamten Videos und sollte nicht mit über Rundfunkkanälen ausgestrahlten Fernsehsendungen via DMB oder DVB-H verwechselt werden. Zudem will der Mobilfunkanbieter auf der CeBIT 2008 demonstrieren, wie DVB-T für das Handy aussieht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht

Das Angebot von Mobile 3.0 scheint Vodafone derzeit nicht zu unterstützen. Dies wird via DVB-H zur Fußball-Europameisterschaft im Juni 2008 speziell für die kleinen Handybildschirme bereitgestellt und umfasst bislang ARD, ZDF, RTL, SAT1, N24 und n-tv sowie ein paar Hörfunksender und regionale Programme. Das ist auch nicht wirklich verwunderlich, da der Mobilfunkkonzern ein eigenes breites Angebot mit gut 30 Kanälen aufgebaut hat und bei Abruf der Inhalte an der Übertragung der Daten verdient. In Zukunft soll dieser Service auch noch ausgebaut werden: Bestimmte TV-Inhalte sollen nicht nur auf dem Handy, sondern auch auf dem PC zur Verfügung stehen.

Die Video-on-Demand-Angebote von Vodafone schließlich sollen sich per Handy genauso wie per Internet nutzen lassen. Der Nutzer kann sich dann TV-Serien oder lokale Sendungen holen - geplant ist, dass der Kunde pro Sendung zahlt. Abogebühren soll es keine geben. Nutzer können über werbefinanzierte Inhalte in Angebote hineinschnuppern, die Buchung soll bei Abruf erfolgen. Dazu plant Vodafone interaktive Funktionen wie Communitys, Bewertungen oder Themen-Chats. Zu den Preisen machte Vodafone noch keinerlei Angaben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

b3e 24. Jan 2008

du hast aber nicht immer im zug nen dicken hd fernseher dabei, das bier kannste da zwar...

shrike 23. Jan 2008

Danke Vodafone! Jetzt ham se endlich nen Grund den Quatsch auszuweiten....

Nubus 23. Jan 2008

Endlich!!! Eine Riesenauflösung von 320 x 240 Pixeln um so tolle Sendungen wie Barbara...

Knut 23. Jan 2008

Die sollen mal lieber das Geld in etwas günstigere Tarife/ Gesprächsminuten investieren...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /