Abo
  • Services:
Anzeige

CorelDraw Graphics Suite neu aufgelegt

Auch Corel Photo-Paint erhielt Neuerungen

Die neue Version der CorelDraw Graphics Suite bringt zahlreiche Verbesserungen, um die Arbeit mit der Software weiter zu erleichtern. Vor allem im Umgang mit Schriften ist einiges passiert, aber auch die Ebenenfunktionen wurden ergänzt. Zudem versteht die Software nun interaktive Tabellen und ist vollständig an Windows Vista angepasst.

Bei den Ebenenfunktionen hat die CorelDraw Graphics Suite X4 zugelegt. Diese lassen sich nun auf jeder Seite unabhängig steuern und bearbeiten, wodurch weniger Seiten mit leeren Ebenen erreicht werden sollen. Zudem können Hilfslinien seitenweise bestimmt werden. Lediglich die Haupthilfslinien zeigt die Software auf allen Seiten. Mit Hilfe von interaktiven Tabellen erstellt der Anwender strukturierte Layouts für Text und Grafiken, wobei die einzelnen Zellen beliebig ausgerichtet werden können. Ferner lässt sich Text mit Begrenzungszeichen in Tabellen konvertieren und auch Bilder lassen sich in Zellen einfügen.

Anzeige

Änderungen an der Textformatierung werden fortan in einer Vorschau sofort angezeigt, um diese vorab zu prüfen. Zur Auswahl einer Schriftart gibt es einen überarbeiteten Dialog und es liegen einige Spezialschriften bei. Für eine bequeme Identifizierung von Schriften nutzt die Software den Dienst MyFonts.com, der anhand von Mustern in Bitmap-Bildern den Typ eines Fonts benennt. Neuerdings versteht die Software auch das Format von Microsoft Office Publisher und die Software soll auch kompatibel zu Word 2007 sowie Adobe Photoshop CS3 sein.

Für eine bessere Zusammenarbeit mit anderen Personen gibt es ein spezielles CorelDraw-ConceptShare-Andockfenster, aus dem der Nutzer über das Internet direkt in Kontakt mit anderen treten kann. Darüber lassen sich etwa Ideen mit Kollegen oder Freunden austauschen, was bequemer sein soll als etwa der Austausch via E-Mail oder Instant Messenger.

Ebenfalls wurde die zum Lieferumfang gehörende Fotobearbeitungssoftware Corel Photo-Paint ergänzt. So unterstützt sie nun rund 300 verschiedene RAW-Formate und schief eingescannte oder fotografierte Bilder soll die Software gerade rücken können. Überarbeitet wurden außerdem die Funktionen rund um die Tonkurve, anhand derer der Anwender Knoten auswählen, hinzufügen oder löschen kann.

Die CorelDraw Graphics Suite X4 soll für die Windows-Plattform unter anderem in deutscher Sprache ab Februar 2008 zum Preis von etwa 630,- Euro zu haben sein. Der Upgrade-Preis beträgt rund 321,- Euro. Zum Lieferumfang gehören nun 80 Vorlagen, die Komponenten Corel PowerTrace X4 sowie Corel Capture X4 und ein Handbuch, Trainingsvideos, über 10.000 Cliparts und Bilder sowie 1.000 OpenType-Schriften.

Nachtrag vom 24. Januar 2008 um 9:27 Uhr:
Versehentlich wurden im Artikel Preise ohne Mehrwertsteuer genannt. Dieser Fehler wurde korrigiert.


eye home zur Startseite
Adminator 23. Jan 2008

Völlig richtig. Daher benutze ich auch schon seit 15 Jahren keine Adobe-Produkte mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  2. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  3. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  4. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  5. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  6. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  8. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  9. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  10. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    Silbär | 15:21

  2. Monopole im Internet

    dermamuschka | 15:21

  3. Sinn

    breakthewall | 15:18

  4. Re: Geht es echt um Jeder-gegen-Jeden?

    redmord | 15:18

  5. Re: Daimler will es [...] anderen Herstellern...

    Trollversteher | 15:18


  1. 15:04

  2. 14:22

  3. 13:00

  4. 12:41

  5. 12:04

  6. 11:44

  7. 11:30

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel