Abo
  • Services:

10 Millionen spielen World of Warcraft

Abonnentenzahl weiter gestiegen

Auch wenn World of Warcraft nicht mehr so schnell wächst, es wächst weiter: Mittlerweile gibt es rund 10 Millionen Abonnenten, die sich im Online-Rollenspiel tummeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit der Erstveröffentlichung in Nordamerika am 23. November 2004 entwickelte sich World of Warcraft zum wirtschaftlich erfolgreichsten Online-Rollenspiel - auch die Anfang 2007 erschienene Erweiterung "World of Warcraft: The Burning Crusade" verkaufte sich gut, eine zweite, "Wrath of the Lich King", ist bereits in Entwicklung. Im Monatsrhythmus kommen zudem im Rahmen des Abonnements neue Inhalte hinzu.

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. OSRAM GmbH, Augsburg

World of Warcraft ist derzeit in sieben Sprachen erhältlich, eine russische Version soll noch im Laufe des Jahres 2008 veröffentlicht werden. Neben Nordamerika und Europa wird World of Warcraft auf dem chinesischen Festland, in Korea, Australien, Neuseeland, Singapur, Thailand, Malaysia und den Regionen von Taiwan, Hongkong und Macao gespielt.

World of Warcraft zählt laut Blizzard momentan mehr als 2 Millionen Abonnenten in Europa, 2,5 Millionen in Nordamerika und etwa 5,5 Millionen in Asien. "Es freut uns sehr, dass World of Warcraft auf der ganzen Welt noch so viel Zuspruch und Unterstützung von seinen Spielern erhält", so Blizzard-Mitbegründer und -Chef Mike Morhaime. Nicht jeder in der Spielebranche dürfte diese Freude teilen, denn WoW bindet die Käufer weiterhin und lenkt ihr Interesse von anderen Online- und Offline-Spielen ab.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Yvan Boerers 25. Jan 2008

Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen...

Ekelpack 24. Jan 2008

Die Frage ist durchaus gerechtfertigt. Wer ist Peter Klöppel?

^Andreas... 24. Jan 2008

Nichts für ungut, aber Postings wie das Deine bestätigen eher gewisse Vorurteile...

corpser 24. Jan 2008

da staunste, wa?

gute frage 24. Jan 2008

<<Aber wieviele davon sind reine Chinagoldfarm Accounts? Nur mal so zur Info. Die zu...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /