Abo
  • Services:
Anzeige

Toshiba-Smartphone im BlackBerry-Stil mit GPS-Empfänger

Portégé G710 mit Windows Mobile und 2-Megapixel-Kamera

Außerdem hat Toshiba mit dem Portégé G710 ein Windows-Mobile-Smartphone in BlackBerry- bzw. Treo-Bauform vorgestellt. Unterhalb des Displays befindet sich im direkten Zugriff eine Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout, um so auch längere E-Mails oder Notizen zu schreiben. Mit einem eingebauten GPS-Empfänger ist eine bequeme Ortung der eigenen Position möglich.

Portégé G710
Portégé G710
Das 2,46-Zoll-Display des Portégé G710 zeigt bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und dient auch als Sucher für die 2-Megapixel-Kamera mit 8fachem Digitalzoom. Der interne Speicher fasst 64 MByte und kann mit Hilfe einer Micro-SD-Karte um bis zu 2 GByte aufgestockt werden. Für die Satellitennavigation besitzt das Smartphone einen GPS-Empfänger, passende Navigationssoftware liegt aber nicht bei, so dass diese dazugekauft werden muss.

Anzeige

Das 62 x 115 x 13 mm messende Quad-Band-Gerät für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt außer GPRS auch den EDGE-Datenfunk. Zudem steht Bluetooth 1.2 bereit, das mit dem A2DP-Profil versehen ist, um darüber drahtlos Stereo-Musik auf kompatible Geräte zu übermitteln.

Portégé G710
Portégé G710
Toshiba setzt im Portégé G710 auf Windows Mobile 6 in der Standardausführung, die ohne Touchscreen-Unterstützung daherkommt. Es liegen Programme zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz bei. Außerdem werden die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie vom Internet Explorer und Windows Media Player mitgeliefert.

Mit geladenem Akku soll das 130 Gramm wiegende Gerät eine Plauderdauer von lediglich 3 Stunden durchhalten. Im Bereitschaftsmodus ist der Akku nach rund 8 Tagen leer. Die Aktivierung des GPS-Chips dürfte die Laufzeiten weiter verkürzen.

Das Windows-Mobile-Smartphone Portégé G710 soll im ersten Quartal 2008 zum Preis von 299,- Euro in die Regale kommen. Die Preisangabe gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.


eye home zur Startseite
Enrique.Mendoza 23. Jan 2008

Meiner Meinung nach hats Blackberry verpasst, seinen E-Mail-Push-Dienst für den...

Antioxidan 23. Jan 2008

^^ QWERTY ist der Englische Standard für QWERTZ, da englische Tastaturen beim Z das Y...

Enrique.Mendoza 23. Jan 2008

Also, mir gefällt das Handy. Direkter Konkurrent zum E61(i). Erinnert mich aber ein wenig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. NRW.BANK, Düsseldorf
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Vllt. sparen die schon für ME-CPU...

    blaub4r | 01:38

  2. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  3. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  4. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  5. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel