Abo
  • Services:
Anzeige

UltraSharp 3008WFP - 30-Zöller mit DisplayPort von Dell

Breitbild-Display mit zahlreichen Schnittstellen ab sofort bestellbar

Dell erweitert sein Display-Portfolio um das lang erwartete 30-Zoll-Display UltraSharp 3008WFP, dem ersten Monitor mit "DisplayPort". Dabei erreicht das Display eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln.

Dell UltraSharp 3008WFP
Dell UltraSharp 3008WFP
Der im UltraSharp 3008WFP verbaute und von der VESA (Video Electronics Standards Association) entwickelte "DisplayPort" soll VGA- und DVI-Anschluss ablösen. Allerdings verbaut Dell die neue Schnittstelle zusätzlich zu HDMI-, VGA-, DVI-D (inkl. HDCP), S-Video-, Composite- und Component-Anschlüssen.

Anzeige

Neben den reinen Bildinformationen kann per DisplayPort auch Ton in hoher Qualität über ein einzelnes Kabel übertragen werden. Zudem kann der DisplayPort sowohl für interne Verbindungen, beispielsweise im PC oder Monitor, als auch für externe Verbindungen, z.B. vom PC zum Display bzw. vom DVD-Player zum Fernseher, genutzt werden. Die Schnittstelle sieht einen Schutz von HD-Inhalten vor und unterstützt dazu die auch bei HDMI verwendete High Bandwidth Digital Content Protection (HDCP) in der Version 1.3.

Technisch setzt der DisplayPort auf eine Hauptverbindung (Main Link) mit hoher Bandbreite und geringer Latenz. Die Bandbreite wird mit maximal 10,8 GBit/s bei Nutzung von vier Leitungen angegeben. Zudem wird ein Zusatzkanal unterstützt, der bei geringen Latenzen und konstanter Bandbreite eine bidirektionale Verbindung erlaubt, um unter anderem eine Gerätekontrolle nach den VESA-Standards E-DDC, E-EDID, DDC/CI und MCCS zu ermöglichen. Auch wird darüber dann ein echtes "Plug-and-Play" möglich.

Dell UltraSharp 3008WFP
Dell UltraSharp 3008WFP
Der UltraSharp 3008WFP wartet mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln (WQXGA) auf, was auf Seiten des PCs entweder einen DisplayPort oder eine DVI-Grafikkarte mit Dual-Link-Anschluss voraussetzt. Er soll eine Helligkeit von 370 cd/qm und ein Kontrastverhältnis von 3.000:1 erreichen. Den Blickwinkel gibt Dell horizontal und vertikal mit 178 Grad an, die Reaktionszeit soll bei 8 ms (grau zu grau) liegen.

Das höhenverstellbare Display kann zudem als USB-Hub genutzt werden und bringt vier USB-Anschlüsse sowie einen 9-in-2-Kartenleser mit.

Der UltraSharp 3008WFP kann ab sofort für gut 1.900,- Euro bei Dell bestellt werden, die Lieferzeit gibt das Unternehmen mit 5 bis 7 Tagen an.


eye home zur Startseite
Nath 29. Jan 2008

Gerade mal ausprobiert: Mein GNOME Minesweeper hat anscheinend keine solche Begrenzung...

nichtwirklich 23. Jan 2008

Das wäre nur so, falls der Monitor in den USA gebaut würde, wovon man wohl eher nicht...

soso 23. Jan 2008

... solche monitore, mit der auflösung, sind evtl auch nicht gerade für den normalen...

schibulski 22. Jan 2008

Das erinnert mich an die Profis von Blödmarkt und Co: In jedem dieser Läden versuchen sie...

josefine 22. Jan 2008

Dann wäre der Kauf in Relation zum höheren Stromverbrauch eine schlechte Investition...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel