Abo
  • Services:

Freies CMS Joomla 1.5 veröffentlicht

Neue Version mit neuer Code-Basis

Das als Mambo-Fork gestartete Content-Management-System Joomla hat die Version 1.5 erreicht und will mit einer neuen Code-Basis Altlasten loswerden. An Funktionen wie der Internationalisierung und der Zusammenarbeit mit externen Anwendungen arbeiteten die Entwickler ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Joomla wurde ursprünglich von Mambo abgespalten, doch mit der Version 1.5 wird auf einen zum Großteil neu geschriebenen bzw. überarbeiteten Quelltext gesetzt. Die Software soll so flexibler sein und eine neue Schnittstelle bietet Entwicklern weitere Möglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Die Administration soll nun einfacher sein und die Internationalisierung schritt voran, was sich unter anderem an der Unterstützung für Double-Byte-Character-Sets und Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden, zeigt. Die Barrierefreiheit wurde nach Angaben des Projektes ebenfalls verbessert. Das Content-Management-System soll ferner besser mit externen Anwendungen zusammenarbeiten können, unter anderem mit Web Services oder Diensten wie LDAP.

Joomla 1.5 hat zwar eine neue Code-Basis - Komponenten, Templates, Module und andere Erweiterungen sollen jedoch rückwärtskompatibel sein und in der 1.0.x-Serie funktionieren. Die wollen die Entwickler auch noch einige Zeit unterstützen.

Unter joomlacode.org ist Joomla 1.5 ab sofort verfügbar. Die Software ist unter der GPL lizenziert. Installations- und Migrationsanleitungen sind bereits verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

<!-- 42 --> 04. Jun 2012

wow! da haben sie aber einen "wahnsinns hack" gefunden :/ ... was sie hier beschreiben...

Atrocity 22. Jan 2008

kwt


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /