Abo
  • Services:
Anzeige

Franjo Pooths Maxfield meldet Insolvenz an (Update)

Bislang keine offizielle Bestätigung für Insolvenzantrag

Der MP3-Player-Hersteller Maxfield hat nach Informationen des Handelsblatts beim Amtsgericht Düsseldorf einen Insolvenzantrag eingereicht. Die Firma von Franjo Pooth soll angeblich Verbindlichkeiten in Höhe von 14 Millionen Euro haben.

Der Inhaber und Geschäftsführer von Maxfield sowie Ehemann von Verona Pooth soll bereits am Freitag vergangener Woche den Insolvenzantrag eingereicht und am Montag seine Mitarbeiter darüber informiert haben. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es weder durch Maxfield noch von Seiten des Amtsgerichts in Düsseldorf.

Anzeige

Größter Geldgeber von Maxfield sei die Stadtsparkasse Düsseldorf, so das Handelsblatt unter Berufung auf Creditreform. Insgesamt soll das Unternehmen angeblich bis zu 14 Millionen Euro angesammelt haben und Pooth selbst soll mit einem namhaften Millionenbetrag seines Privatvermögens haften, so das Handelsblatt weiter.

Dem Blatt zufolge hatte Maxfield wegen langer Zahlungsziele im Handel, vor allem bei Elektronik-Discountketten, von jeher eine recht dünne Finanzdecke und hohe Außenstände.

Die Geschäfte von Maxfield liefen laut Handelsblatt zuletzt nicht gut. Nach anfänglichen Erfolgen und Marktanteilen von bis zu 12 Prozent in Deutschland bei digitalen Musik-Playern seien die Verkäufe immer weiter gesunken. Auch eine geplante Expansion ins Ausland sei gescheitert, ebenso der Einstieg ins Mobiltelefongeschäft. Zuletzt habe Maxfield nicht einmal mehr gelieferte Ware aus dem Zolllager abholen können, Gehälter aber weiterhin gezahlt.

Nachtrag vom 22. Januar 2008 um 17:20 Uhr:
Mittlerweile hat die Geschäftsleitung der Maxfield teilt bestätigt, dass sie am 18. Januar 2008 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen beantragt hat. Mit dem Antrag will Geschäftsführer Franjo Poth der gesetzlichen Antragspflicht genügen, denn zusammen mit dem Insolvenzantrag wurde ein bereits in den letzten Wochen erarbeitetes Sanierungskonzept vorgelegt.

Das Amtsgericht Düsseldorf hat Rechtsanwalt Michael Bremen zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt, der sich nun einen Überblick über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Unternehmens, die Chancen der Umsetzung des Sanierungskonzepts und weiterer Sanierungsmaßnahmen macht.

Poth will den Geschäftsbetrieb fortsetzen, "um den Schaden für die Beteiligten möglichst gering zu halten", heißt es in einer E-Mail des Maxfield-Geschäftsführers.


eye home zur Startseite
Ax 23. Apr 2009

jetzt auch noch die Scheidung.. arme Verona

Frank Diederichs 06. Mai 2008

Kinder das ist in der heutigen Zeit normal das man nur noch Abgezockt wird. Der Poth hat...

hgd 22. Feb 2008

D. Patocki 22. Feb 2008

Die Christiansen hatte den Herrn Pooths vor einigen Monaten mal als Vorzeigeunternehmer...

BeJ 24. Jan 2008

Naja, wenn ich das lese, glaube ich der liebe Herr Pooth hat wohl etwas den Realitätssinn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Gewinnorientiert

    demon driver | 10:27

  2. Re: Im stationären Handel

    Kakiss | 10:27

  3. Re: Viele Worte - Keine Fakten...

    Ely | 10:27

  4. Re: Guam - die strategisch perfekt gelegene...

    Balduan | 10:26

  5. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    Gromran | 10:25


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel