Abo
  • Services:

Pentax K20D: DSLR mit gesteigertem Dynamik-Umfang

Samsung GX 20
Samsung GX 20
Außerdem ist die Kamera mit einer Funktion ausgestattet, die der Hersteller als "digitales Serienbild" bezeichnet. Die Kamera öffnet dazu ihren mechanischen Verschluss dauerhaft. Der Sensor nutzt die Funktion, die er durch Live-Preview sowieso besitzt, nun auch zur Aufnahme und kann Bilder mit einer Auflösung von 1,5 Megapixeln in Bildfrequenzen von bis zu 15 Aufnahmen pro Sekunde speichern. Dabei liegen zwar Einzelbilder vor, doch lassen sich diese mit einem geeigneten Programm auch zu einem Video zusammenfassen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main

Samsung GX 20
Samsung GX 20
Die K20D bietet einen TTL-Autofokus mit elf Messpunkten. Neun davon sind als Kreuzsensoren ausgelegt, die sowohl auf horizontale als auch auf vertikale Strukturen scharfstellen können. Auch einige Digitalfilter sind in die Kamera eingebaut. Kleine Umwandlungen nach S/W oder Sepia beherrschten auch schon die Vorgängerinnen, mit dem Digitalfilter HDR (High Dynamic Range) lassen sich schon in der Kamera mehrere Aufnahmen zu einem kontrastreichen Bild mit hohem Dynamikumfang zusammenfügen.

Ein Pixelmapping-Filter versucht, defekte Pixel zu erkennen und korrigiert diese vollautomatisch, indem er die fehlenden Informationen bei allen weiteren Aufnahmen automatisch kompensiert. Die typischen roten Punkte, die bei starker Vergrößerung zu sehen sind, sollen damit der Vergangenheit angehören.

Umsteiger von der K10D können die gleichen Akkus weiter verwenden. Auch der Batteriehochformatgriff ist kompatibel mit der K20D. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Speicherkarten. Der Kamera-Body misst 142 x 101 x 71,5 mm und wiegt leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarte, rund 710 Gramm.

Pentax K20D
Pentax K20D
Außerdem hat Pentax sowie Samsung ein neues Objektiv als Kit angekündigt, das zwar im gleichen Brennweitenbereich arbeitet wie das bisherige 18-55mm, aber neu gerechnet wurde. Außerdem will Pentax und Samsung neue Profi-Objektive auf den Markt bringen, einen Wireless-LAN-Adapter sowie eine neue Kabelfernbedienung. Genauere Angaben dazu stehen aber noch aus.

Die Pentax K20D bzw. die Samsung GX20 soll im April 2008 in den Handel kommen. Mit Kit-Objektiv soll die K20D rund 1.300,- Euro kosten.

 Pentax K20D: DSLR mit gesteigertem Dynamik-Umfang
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Pentaxbenutzer 25. Jan 2008

Genau so ist das. Mit der Hand welche am auslöser ist kann man selbst in den...

adba 24. Jan 2008

Mir reicht es ein Bild mit möglichst grosser Dynamik zu haben (14bit, 22Bit oder noch...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /