Abo
  • IT-Karriere:

Panasonic-Kamera mit optischem Bildstabilisator für 170 Euro

Lumix DMC-LS80 als Einstiegsmodell mit 8 Megapixeln

Eine recht reichhaltig ausgestattete Einsteigerkamera hat Panasonic in Form der Lumix DMC-LS80 vorgestellt. Das 8-Megapixel-Modell kommt nicht nur mit einem lichtstarken 3fach-Zoom-Objektiv, sondern auch mit einem hochauflösenden Display auf den Markt und bietet auch noch eine optische Bildstabilisierung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic Lumix DMC LS80
Panasonic Lumix DMC LS80
Das Objektiv erreicht eine Brennweite von 33 bis 100 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bzw. 5,1. Die Optik besteht aus 6 Linsenelementen in 5 Gruppen, darunter 3 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen. Das 2,5 Zoll große Display auf der Rückseite ist gleichzeitig Sucherersatz und erreicht eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Die Kamera ist mit einem Automatikmodus und diversen Motivprogrammen ausgerüstet, manuelle Eingriffsmöglichkeiten außer einer Lichtwertkorrektur gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Die Kamera ist mit einigen Funktionen ausgerüstet, die recht selten sind: Mit der Schnell-Zoomfunktion lässt sich aus jeder Brennweite heraus mit einem Knopfdruck direkt auf die Maximalbrennweite 100 mm zoomen. Ein weiterer Knopfdruck reduziert die Auflösung.

Kürzere Belichtungszeiten versucht die Kamera mit einer hohen Lichtempfindlichkeit zu realisieren - bis zu ISO 6.400 sind möglich, dann aber nur noch mit 3 Megapixeln Bildauflösung. Per Bewegungserkennung versucht die LS80 zu erkennen, wie schnell sie auslösen muss, um noch ein scharfes Bild zu erzielen. Sie dreht dafür die Lichtempfindlichkeit nach oben.

Panasonic Lumix DMC LS80
Panasonic Lumix DMC LS80
Die Auslöseverzögerung ohne Autofokus-Zeit soll 0,005 Sekunden betragen; Serienbild-Aufnahmen macht die Kamera mit 2,5 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung.

Die LS80 kann auch Videos aufnehmen, wahlweise mit 640 x 480 oder 848 x 480 Pixeln jeweils mit 30 Bildern pro Sekunde samt Ton. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Karten oder den 24 MByte großen Internspeicher. Den Strom bezieht die Kamera aus zwei AA-Zellen. Mit NiMH-Akkus (ca. 2.500 mAh) sollen rund 470 Aufnahmen möglich sein.

Die Panasonic Lumix DMC-LS80 misst 95,7 x 62 x 31,2 mm bei einem Gewicht von ca. 130 Gramm. Sie soll ab Februar 2008 für ca. 170,- Euro in Silber, Schwarz oder Pink angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 4,31€
  3. 4,19€
  4. (-78%) 12,99€

Replay 22. Jan 2008

Den Leuten wurde ja jahrelang eingetrichtert, daß mehr Pixel bessere Bilder bedeuten...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /