Abo
  • Services:

Panasonic-Kamera mit optischem Bildstabilisator für 170 Euro

Lumix DMC-LS80 als Einstiegsmodell mit 8 Megapixeln

Eine recht reichhaltig ausgestattete Einsteigerkamera hat Panasonic in Form der Lumix DMC-LS80 vorgestellt. Das 8-Megapixel-Modell kommt nicht nur mit einem lichtstarken 3fach-Zoom-Objektiv, sondern auch mit einem hochauflösenden Display auf den Markt und bietet auch noch eine optische Bildstabilisierung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic Lumix DMC LS80
Panasonic Lumix DMC LS80
Das Objektiv erreicht eine Brennweite von 33 bis 100 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bzw. 5,1. Die Optik besteht aus 6 Linsenelementen in 5 Gruppen, darunter 3 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen. Das 2,5 Zoll große Display auf der Rückseite ist gleichzeitig Sucherersatz und erreicht eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Die Kamera ist mit einem Automatikmodus und diversen Motivprogrammen ausgerüstet, manuelle Eingriffsmöglichkeiten außer einer Lichtwertkorrektur gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die Kamera ist mit einigen Funktionen ausgerüstet, die recht selten sind: Mit der Schnell-Zoomfunktion lässt sich aus jeder Brennweite heraus mit einem Knopfdruck direkt auf die Maximalbrennweite 100 mm zoomen. Ein weiterer Knopfdruck reduziert die Auflösung.

Kürzere Belichtungszeiten versucht die Kamera mit einer hohen Lichtempfindlichkeit zu realisieren - bis zu ISO 6.400 sind möglich, dann aber nur noch mit 3 Megapixeln Bildauflösung. Per Bewegungserkennung versucht die LS80 zu erkennen, wie schnell sie auslösen muss, um noch ein scharfes Bild zu erzielen. Sie dreht dafür die Lichtempfindlichkeit nach oben.

Panasonic Lumix DMC LS80
Panasonic Lumix DMC LS80
Die Auslöseverzögerung ohne Autofokus-Zeit soll 0,005 Sekunden betragen; Serienbild-Aufnahmen macht die Kamera mit 2,5 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung.

Die LS80 kann auch Videos aufnehmen, wahlweise mit 640 x 480 oder 848 x 480 Pixeln jeweils mit 30 Bildern pro Sekunde samt Ton. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Karten oder den 24 MByte großen Internspeicher. Den Strom bezieht die Kamera aus zwei AA-Zellen. Mit NiMH-Akkus (ca. 2.500 mAh) sollen rund 470 Aufnahmen möglich sein.

Die Panasonic Lumix DMC-LS80 misst 95,7 x 62 x 31,2 mm bei einem Gewicht von ca. 130 Gramm. Sie soll ab Februar 2008 für ca. 170,- Euro in Silber, Schwarz oder Pink angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Replay 22. Jan 2008

Den Leuten wurde ja jahrelang eingetrichtert, daß mehr Pixel bessere Bilder bedeuten...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /