Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Aliens vs. Predator - Survival of the Fittest

Einfallsloses Action-Spiel langweilt auf PSP

Spielumsetzungen zu guten Filmen sind meist eine eher trostlose Angelegenheit. Wenn es sich um Software zu eher schwachen Filmen handelt, muss aber oftmals gar von einer Katastrophe gesprochen werden. Glaubt das Filmstudio nicht an guten Zuspruch an der Kinokasse, wird meist noch weniger Geld und Mühe ins dazugehörige Spiel investiert als ohnehin schon. Jüngstes Beispiel: Aliens vs. Predator - Survival of the Fittest.

Spieler dürfte bereits die Tatsache stutzig machen, dass Aliens vs. Predator - Survival of the Fittest nur für die PSP erhältlich ist - Umsetzungen für andere Systeme hat man sich gleich gespart. Zum Glück, denn so bleiben alle, die keine PSP besitzen, von vorneherein von der Gefahr verschont, diesen Titel zu erwerben.

Anzeige

Bereits die Story ist denkbar simpel gehalten. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Predators und muss in einer amerikanischen Kleinstadt die Aliens und ihre Spuren vernichten. Andere Rollen werden nicht übernommen, und intelligente und überraschende Wendungen im Spielablauf müssen auch nicht befürchtet werden. Stattdessen soll in 3rd-Person-Perspektive recht uninspiriert immer wieder mit einer Hand voll unterschiedlicher Waffen gefeuert werden. Zwar gibt es diverse Sichtmodi und die Option, Kontrahenten in der Ego-Perspektive anzuvisieren, wirklich spannend wird die Hatz mit den einfallslos agierenden Gegnern aber trotzdem nicht.

Die Liste an weiteren Mängeln ist beliebig erweiterbar: Die Level sind einfallslos gestaltet, die Geschichte nicht der Rede wert, die Kamera oft falsch positioniert und die Präsentation bestenfalls durchschnittlich. Ein äußerst unspektakulärer Multiplayer-Modus existiert zwar, allerdings dürfte es schwierig werden, jemanden zu finden, der hier wirklich mitspielen möchte.

Aliens vs. Predator - Survival of the Fittest ist exklusiv für die PSP im Handel erhältlich, hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
Der neue AvP-Film ging an der Kinokasse unter, dem Spiel dürfte Ähnliches drohen. Und angesichts der Qualität des Titels gibt es auch keinen Grund, warum man das bedauern sollte. Auch als großer Predator- oder Alien-Fan kann von einem Kauf nur eindringlichst abgeraten werden.


eye home zur Startseite
jgkmuc 29. Jan 2008

Lustigerweise spiele ich gerade das alte Alien vs. Predator 2 von Monolith für den PC...

ninguno 28. Jan 2008

Dem kann ich nur beipflichten: AVP2 war ein super Spiel. Als Alien oder Predator in 1st...

Corben 22. Jan 2008

Momentan ist ja nicht wirklich viel Sci-Fi-mässig los im Kino. Da kam die Ankündigung...

DER GORF 22. Jan 2008

Lange nicht mehr so gelacht wie in dem Film :D Was nichts daran ändert das er schlecht...

daaaarum 21. Jan 2008

besser als avp1 ? ich fand avp1 eine sensation im vergleich zu avp2 :) im endeffekt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  3. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  4. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  5. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel