Abo
  • Services:

Linux-Distribution Zenwalk 5.0 mit neuer Hardware-Erkennung

Neue Versionen von X.org und Xfce enthalten

Das Hardware-Erkennungssystem von Freedesktop.org verrichtet nun auch im Slackware-Ableger Zenwalk seinen Dienst. In der neuen Zenwalk-Version 5.0 gibt es passend auch ein neues Programm zum Abfragen von Hardware-Informationen. Updates der üblichen Komponenten bringt die Linux-Distribution ebenfalls mit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zenwalk
Zenwalk
Die auf den Linux-Kernel 2.6.23.12 setzende Distribution verwendet nun auch HAL (Hardware Abstraction Layer), das im Rahmen von Freedesktop.org entwickelt wurde. Es löst die zuvor verwendete Zenwalk-Eigenentwicklung ab, da es nun als stabil genug betrachtet wird und zusätzliche Flexibilität beim Umgang mit Plug-and-Play-Geräten bringen soll. LSHW heißt das neue Programm in Zenwalk, das Informationen über die Hardware anzeigt und auch Informationen wie die Firmware-Version auslesen kann.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Entwickler wollen darüber hinaus die Unterstützung drahtloser Netze verbessert haben und liefern nun X.org 7.3 mit, womit vor allem die automatische Konfiguration verbessert wird. Als Desktop-Oberfläche ist weiterhin Xfce enthalten, nun in der Version 4.4.2. Zu den anderen aktualisierten Komponenten zählen zum Beispiel die Bildbearbeitung Gimp, die nun in der Version 2.4.3 zum Einsatz kommt, und der Instant-Messenger Pidgin 2.3.1.

Über ein Extra-Repository sind weitere Pakete erhältlich, darunter Software wie KDE, Gnome und OpenOffice.org. Zenwalk 5.0 ist in fünf Editionen erhältlich, die sich unter zenwalk.org herunterladen lassen. Die Standard-Edition ist für Desktops und Notebooks gedacht, die Core-Edition bringt keinen X-Server mit und ist als Ausgangspunkt für ein individuell eingerichtetes System geeignet. Überdies gibt es die Live- und die Server-Edition.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

punkt 22. Jan 2008

Das is ja das Tolle, man hat eine so große Auswahl, dass man sich seine Lieblings Dsitro...

hmhm 21. Jan 2008

Mit Windows wäre das nicht passiert

damit 21. Jan 2008

Explizit über eine Updatefunktion hab ich bislang leider noch nichts gelesen, aber ich...

punkt 21. Jan 2008

Geschmack, Gewohntheit. Kann alles sein. Hauptsache dir gefällt es. Das ist das...

punkt 21. Jan 2008

Schön erklärt. Genau darauf läuft es hinaus. *thumbsup*


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /