Abo
  • Services:
Anzeige

LaCie 324: 24-Zoll-LCD mit breiter Farbskala und 4 Eingängen

Auch mit Blende und Farbmessgerät zu haben

Der Hersteller LaCie hat ein neues 24-Breitbild-LCD im Programm, dessen S-PVA-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten, breiter Farbskala und einer Reaktionszeit von 6 ms (Grau-zu-Grau) aufwartet. Dazu bietet das "LaCie 324" getaufte Gerät einen analogen und drei digitale Eingänge sowie eine Bild-in-Bild-Darstellung.

LaCie 324
LaCie 324
Das S-PVA-Panel des LaCie 324 deckt laut LaCie 92 Prozent der NTSC-Farbskala, 95 Prozent der Adobe-RGB-Farbskala und 99,7 Prozent der ISO-Coated-Farbskala ab. Dazu kommt noch eine 10-Bit-Gammakorrektur, so dass insgesamt Farbverläufe gleichmäßiger wiedergegeben und Streifenbildung minimiert werden soll. Zur Optimierung der Wiedergabe ist das LaCie 324 gegen Aufpreis auch mit Blende ("easyHood"), Kalibrierungssoftware ("LaCie blue eye pro") und Farbmessgerät zu haben.

Anzeige

Das Kontrastverhältnis des 24-Zoll-Breitbild-LCDs gibt der Hersteller mit 1.000:1 an, die Helligkeit mit 400 cd/m2. Der Blickwinkel beträgt horizontal und vertikal 178 Grad. Die Bild- und Videodarstellung soll durch eine automatische Kontrastregelung und einen De-Interlacer von Faroudja (DCDi) verbessert werden. Dazu kommen eine Upscaling-Funktion und weitere Zoom-Modi.

Bei den Schnittstellen zeigt sich LaCie großzügig: Neben je einem VGA- und DVI-Eingang (inkl. HDCP) gibt es gleich zwei HDMI-Eingänge. Mit der Bild-in-Bild-Funktion können zwei der vier Videoquellen gleichzeitig angezeigt werden. Über einen USB-2.0-Hub mit drei Anschlüssen lässt sich Peripherie anbinden. Die integrierten Lautsprecher des LaCie 324 werden über einen analogen Eingang angesteuert. Die Funktionen des Monitors lassen sich über den berührungsempfindlichen Rahmen steuern.

LaCie bewirbt sein 10,8 kg wiegendes Display vor allem für den Arbeitseinsatz im Bereich Grafik- und Multimedia-Design, Layout, Fotografie, Videobearbeitung, 3D-CAD und der Spieleentwicklung. Die Garantie des anlässlich der CES 2008 vorgestellten LaCie 324 beträgt drei Jahre und der Preis liegt bei 999,- Euro - ohne Blende und ohne Farbkalibrierungszubehör. Die Auslieferung soll ab Ende Januar 2008 beginnen.


eye home zur Startseite
Ginger1103 05. Feb 2008

Staffel 6 läuft ab 13.03.08 um 22.45 Uhr auf SF2 :-)) Grüsse

mr. bojangles 21. Jan 2008

oh mann.. ihr habts alle nicht kapiert. es geht um die bessere farbdarstellung, das pip...

champagner 21. Jan 2008

Mir scheint es so, als würden hier doch einige nicht den Sinn eines solchen LCD Displays...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Ist doch bei Intel nichts neues

    superdachs | 16:02

  2. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    straylight23 | 16:02

  3. Re: Unpatentierbarkeit beantragbar machen?

    sg (Golem.de) | 16:02

  4. Re: naming der sockel

    dabbes | 16:01

  5. Re: Was passiert wenn der nachträglich patentiert?

    mambokurt | 16:00


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel