LaCie 324: 24-Zoll-LCD mit breiter Farbskala und 4 Eingängen

Auch mit Blende und Farbmessgerät zu haben

Der Hersteller LaCie hat ein neues 24-Breitbild-LCD im Programm, dessen S-PVA-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten, breiter Farbskala und einer Reaktionszeit von 6 ms (Grau-zu-Grau) aufwartet. Dazu bietet das "LaCie 324" getaufte Gerät einen analogen und drei digitale Eingänge sowie eine Bild-in-Bild-Darstellung.

Artikel veröffentlicht am ,

LaCie 324
LaCie 324
Das S-PVA-Panel des LaCie 324 deckt laut LaCie 92 Prozent der NTSC-Farbskala, 95 Prozent der Adobe-RGB-Farbskala und 99,7 Prozent der ISO-Coated-Farbskala ab. Dazu kommt noch eine 10-Bit-Gammakorrektur, so dass insgesamt Farbverläufe gleichmäßiger wiedergegeben und Streifenbildung minimiert werden soll. Zur Optimierung der Wiedergabe ist das LaCie 324 gegen Aufpreis auch mit Blende ("easyHood"), Kalibrierungssoftware ("LaCie blue eye pro") und Farbmessgerät zu haben.

Stellenmarkt
  1. IT Network Administrator (f/m/div)
    Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Stuttgart
  2. IT-Application-Consultant/ER- P-Systembetreuer (m/w/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Gilching
Detailsuche

Das Kontrastverhältnis des 24-Zoll-Breitbild-LCDs gibt der Hersteller mit 1.000:1 an, die Helligkeit mit 400 cd/m2. Der Blickwinkel beträgt horizontal und vertikal 178 Grad. Die Bild- und Videodarstellung soll durch eine automatische Kontrastregelung und einen De-Interlacer von Faroudja (DCDi) verbessert werden. Dazu kommen eine Upscaling-Funktion und weitere Zoom-Modi.

Bei den Schnittstellen zeigt sich LaCie großzügig: Neben je einem VGA- und DVI-Eingang (inkl. HDCP) gibt es gleich zwei HDMI-Eingänge. Mit der Bild-in-Bild-Funktion können zwei der vier Videoquellen gleichzeitig angezeigt werden. Über einen USB-2.0-Hub mit drei Anschlüssen lässt sich Peripherie anbinden. Die integrierten Lautsprecher des LaCie 324 werden über einen analogen Eingang angesteuert. Die Funktionen des Monitors lassen sich über den berührungsempfindlichen Rahmen steuern.

LaCie bewirbt sein 10,8 kg wiegendes Display vor allem für den Arbeitseinsatz im Bereich Grafik- und Multimedia-Design, Layout, Fotografie, Videobearbeitung, 3D-CAD und der Spieleentwicklung. Die Garantie des anlässlich der CES 2008 vorgestellten LaCie 324 beträgt drei Jahre und der Preis liegt bei 999,- Euro - ohne Blende und ohne Farbkalibrierungszubehör. Die Auslieferung soll ab Ende Januar 2008 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ginger1103 05. Feb 2008

Staffel 6 läuft ab 13.03.08 um 22.45 Uhr auf SF2 :-)) Grüsse

mr. bojangles 21. Jan 2008

oh mann.. ihr habts alle nicht kapiert. es geht um die bessere farbdarstellung, das pip...

champagner 21. Jan 2008

Mir scheint es so, als würden hier doch einige nicht den Sinn eines solchen LCD Displays...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nahverkehr für 9 Euro
Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket

Für 9 Euro durch ganz Deutschland - was für die ÖPNV-Reisenden wie ein guter Deal klingt, hat für die Verkehrsunternehmen ein paar Haken.
Ein Bericht von Martin Wolf

Nahverkehr für 9 Euro: Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket
Artikel
  1. Activision Blizzard: Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio
    Activision Blizzard
    Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio

    Nach monatenlangem Kampf - spürbar durch Bugs in Call of Duty - hat die QA-Abteilung von Raven Software eine Arbeitnehmervertertung gewählt.

  2. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

  3. Canon EOS R7 und EOS R10: Canon stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor
    Canon EOS R7 und EOS R10
    Canon stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor

    2018 hat Canon die spiegellosen Systemkameras der R-Serie vorgestellt. Nach vier Jahren erweitert der Hersteller diese mit APS-C-Kameras.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /