Abo
  • Services:

FreeBSD 6.3 freigegeben

Sicherheits-Updates und kleinere neue Funktionen

Die freie Unix-Variante FreeBSD ist nun in der Version 6.3 erschienen. Das Update für die 6.x-Reihe bringt vor allem kleinere Aktualisierungen mit, denn parallel arbeiten die Entwickler bereits an FreeBSD 7.0.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eigentlich sollte FreeBSD 6.3 noch 2007 fertig werden, mit etwas Verzögerung liegt nun die neue Version vor. Sie enthält die seit der letzten Version angefallenen Sicherheits-Updates und unterstützt nun Notebook-Docking-Stationen, die via ACPI angesprochen werden. Auch die Temperatur der Intel-Core-Prozessoren lässt sich nun auslesen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Auch einige neue Multimedia- und Netzwerktreiber kamen hinzu. Ferner ist eine neue Implementierung des Dateisystems Unionfs enthalten. Die Release Notes listen alle Änderungen auf. Die Version 6.3 steht ab sofort zum Download bereit.

Auf Seiten der Software wurden etwa X.org 7.3 und die Desktop-Oberflächen Gnome 2.20.1 sowie KDE 3.5.7 neu aufgenommen. Weiterhin wurde BIND auf die Version 9.3.4-p1 aktualisiert, Sendmail ist in der Version 8.14.2 enthalten. Alle Änderungen sind in den nach Plattform sortierten Release Notes aufgelistet.

FreeBSD 6.3 steht ab sofort für unterschiedliche Architekturen zum Download bereit und ist damit die aktuelle Stable-Variante der Unix-Version. Gleichzeitig ist mit FreeBSD 7.0 eine weitere neue Version in Vorbereitung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 119,90€

minenleger 21. Jan 2008

Das ist purer Frevel, so eine Spielzeug DAU-Distribution als Alternative zu einem...

Yeeeeeeeeha 21. Jan 2008

Die Kiste gibts halt leider erst seit 152 Tagen und die ersten zwei sind durch Kernel...

Virtualisierer 21. Jan 2008

OK, OK. Aber auch wenn er gratis ist: ich will nicht für jedes OS ne andere VM-Software...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /