• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft ernennt neuen Technikchef

Abgeworben von Disney

Nach zwei Monaten hat Microsoft wieder den Posten des Technikchefs besetzt. Neuer CIO in Redmond ist Tony Scott, der zuvor in gleicher Funktion beim Unterhaltungkonzern Disney tätig war.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts neuer CIO, Tony Scott (Quelle: Microsoft)
Microsofts neuer CIO, Tony Scott (Quelle: Microsoft)
In Redmond wird Tony Scott laut Microsoft eine Abteilung mit weltweit 4.000 Mitarbeitern leiten. Der 56-jährige Scott habe laut Microsoft seit 25 Jahren Erfahrung darin, den globalen IT-Betrieb führender Unternehmen zu leiten. Bevor er zu Disney wechselte, war Scott IT-Chef beim Autohersteller General Motors.

Der Softwarekonzern hatte den Vorgänger Stuart Scott vor zwei Monaten entlassen, weil er nach Microsoft-Angaben gegen interne Richtlinien verstoßen habe. Seither hatten Shahla Aly und Alain Crozier das Amt kommissarisch übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Mischa 20. Jan 2008

Hast Du etwas gegen Krankenpfleger? Oder eher gegen IT-Chefs?

Mirinda 20. Jan 2008

http://img245.imageshack.us/img245/6163/logojv6.png

olo 19. Jan 2008

Micky-Maus-Scheisse gibt's in beiden Unternehmen genug.

Rüdiger Frank 18. Jan 2008

von OpenSource! Gut so! Brauchen sowieso nur Wirtschaftsschädlinge. Und diese kann nun...

onkel_klaus 18. Jan 2008

ob der jetzt für MS die märchen schreibt ? ich sinniere mal : das kleine arme vista brach...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /