• IT-Karriere:
  • Services:

Kommt KDE 4.1 noch 2008?

Entwickler diskutieren über Veröffentlichungstermin

Nachdem mit der Veröffentlichung von KDE 4.0 der Grundstein für weitere Versionen des Unix- und Linux-Desktops gelegt wurde, diskutieren die Entwickler nun darüber, wann die nächste Version erscheinen soll. KDE 4.1 wird bereits weitere Funktionen enthalten und soll reifer sein. Eine Veröffentlichung 2008 ist realistisch.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sebastian Kügler fragte das Release-Team auf dessen Mailingliste, ob jemand vernünftige Einwände gegen einen sechsmonatigen Veröffentlichungszyklus habe. In vorherigen Diskussionen habe sich abgezeichnet, dass die meisten Entwickler diesen Rhythmus bevorzugen würden. Bedeuten würde dies, dass KDE 4.1 im Juli 2008 erscheint, die übernächste Version 4.2 würde dann im Januar 2009 folgen.

Stellenmarkt
  1. IKK gesund plus, Magdeburg
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Richard Moore wies darauf hin, dass es ein Problem geben könne, sollte Trolltechs Framework Qt 4.4 nicht rechtzeitig erscheinen. Denn erst dieses enthält Funktionen, die das neue Desktop-Framework Plasma braucht. Trolltech allerdings plant laut Kügler eine Freigabe Ende des ersten Quartals 2008, womit die Entwickler noch Zeit hätten, eventuell auftretende Fehler zu beseitigen. Überlegungen gibt es darüber hinaus, ob der Veröffentlichungszyklus an den der großen Linux-Distributionen angeglichen werden soll. Laut Kügler wäre hier aber wiederum Juli perfekt für Mandriva, die KDE immerhin als Standard-Desktop verwenden und daher für das Projekt recht wichtig sind.

Ziel ist auf jeden Fall, regelmäßig Versionen zu veröffentlichen und aufzunehmen, was bis zu diesem Zeitpunkt fertig ist, anstatt zu warten, bis bestimmte Funktionen fertig werden. Im Interview mit Golem.de sagte KDE-Kernentwickler Aaron Seigo, die Veröffentlichung von KDE 4.1 Anfang des dritten Quartals 2008 sei nicht unrealistisch. In seiner Keynote auf der KDE-Entwicklerkonferenz Akademy 2007 hatte Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth das KDE-Projekt aufgefordert, neue Versionen in einem Rhythmus von sechs oder neun Monaten zu veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 14,99€
  3. 2,79
  4. (-29%) 9,99€

So.Zero 20. Jun 2008

Taskbar konfigurieren ist in erster Linie auch recht überflüssig, meiner Meinung nach...

Der Grossvater 19. Jan 2008

Falsch, wenn es ein Eigenname ist, wie in diesem Fall, dann nicht. Aber guter Versuch. :-)

lilili 19. Jan 2008

Sie könnten es ja auch wie M$ machen und die brauchbaren Features ersatzlos streichen ;o)

Khurrad 18. Jan 2008

von Gnome. :D


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /