Abo
  • Services:

Neue Nvidia-Chipsätze: Stromsparen mit Hybrid-SLI

Bei den Demonstrationen zeigte sich am Watt-Meter und dem stillstehenden Lüfter, dass die Grafikkarte tatsächlich komplett stillgelegt wird. Das Umschalten zwischen Chipsatz-Grafik und Karte klappt vollautomatisch ohne Neustart. Die Karte muss dafür aber einen kleinen Mikro-Controller besitzen, der über einen Befehl des Grafiktreibers ähnlich "Wake on LAN" für Netzwerkkarten die Komponenten wieder aufweckt.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee

Mögliche Kombinationen
Mögliche Kombinationen
Mit bestehenden Grafikkarten und Mainboards funktioniert Hybrid-Power also nicht unbedingt - und auch mit neuen Komponenten sind beide Funktionen gemeinsam nicht automatisch gegeben. Die nebenstehende Grafik zeigt, für welche Bausteine Nvidia welche Funktionen nach bisherigem Plan freischalten will. Insbesondere Käufer der beliebten GeForce 8800 GT und 8800 GTS mit 512 MByte, die erst im Oktober und November 2007 erschienen, dürften sich veralbert fühlen. GeForce Boost klappt nach bisherigem Stand immerhin mit den älteren 8400 GS und 8400 GT.

Neue AMD-Chipsätze von Nvidia
Neue AMD-Chipsätze von Nvidia
Zuerst will Nvidia die beiden Funktionen für Hybrid-SLI in drei Chipsätzen für AMD-Prozessoren (Sockel AM2+) anbieten. Die Modelle 730a, 750a SLI und 780a SLI unterscheiden sich vor allem durch die Zahl der x16-Slots für Grafikkarten von je 1, 2 oder 3 Steckplätzen, die auch PCIe 2.0 beherrschen. Nvidias AMD-Plattformen ziehen so mit dem 780i SLI für Intel-Systeme gleich, der ebenfalls über die PCIe-Bridge nForce 200 drei Grafikkarten mit voller Bandbreite ansteuern kann. Die neuen Chipsätze für AMD-Prozessoren will Nvidia im ersten Quartal 2008 ausliefern, erst im darauf folgenden Quartal sind Versionen für Intel-Prozessoren geplant.

Blockdiagramm 780a SLI
Blockdiagramm 780a SLI
Während Southbridge und nForce 200 bei den neuen AMD-Chipsätzen von Nvidia nicht neu sind, ist der Grafikkern "GeForce 8200" eine Neuentwicklung. Zu den 3D-Fähigkeiten schweigt sich Nvidia noch aus, die Video-Einheit - einen neuen Namen dafür gibt es noch nicht - ist aber eine deutliche Weiterentwicklung von "Purevideo HD". Nvidia hatte diesen Funktionsblock als "VP2" mit der G92-Generation eingeführt.

Funktionen des neuen Video-Decoders
Funktionen des neuen Video-Decoders
So wie AMD das schon seit dem Radeon HD 2600 XT mit seinem "UVD" kann, dekodiert nun auch Nvidia HD-Filme von HD-DVDs und Blu-ray Discs komplett im Grafikprozessor. Das schließt auch die früher fehlende AACS-Entschlüsselung ein, die beispielsweise auf Systemen mit den ersten Versionen von GeForce 8800 GTX und GTS eine hohe Prozessor-Last erzeugte. In München zeigte Nvidia Szenen aus "Casino Royale" auf einem Rechner mit GeForce-8200-Kern und AMDs Athlon X2 4000+, bei denen dieser 2-GHz-Prozessor nur zu 30 bis 40 Prozent ausgelastet war. Ohne Hilfe der GPU, also nur per CPU dekodiert, kam James Bond ins Stottern.

 Neue Nvidia-Chipsätze: Stromsparen mit Hybrid-SLI
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

graf porno 01. Feb 2008

Eine 8500 GT hat rund 15% der Leistung einer 8800 GT. Selbst wenn Nvidia zaubern könnte...

xxxCCcXxXxX 21. Jan 2008

Wäre die neue ATI 38xx Serie nicht da richtige? War es da nicht so, dass die Karten im...

gonzohuerth 21. Jan 2008

Ich sehe das ähnlich wie du, wenn ichc 3 Stunden am PC schreibe (Studenten Zocken ja...

nate 21. Jan 2008

Das ist eine völlig falsche Definition. "Hybrid" bezeichnet immer eine Kombination...

nie (Golem.de) 19. Jan 2008

Das ist korrekt, und wir hatten´s auch noch selbst geschrieben: https://www.golem.de/0706...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /