Abo
  • IT-Karriere:

Kostenlos Wasserzeichen in Flickr-Bilder einfügen

Beliebige Bilder an verschiedenen Positionen einfügbar

Es gibt diverse Gründe, warum Fotografen Wasserzeichen in ihre Bilder einbauen wollen. Sichtbare Wasserzeichen sind immer noch am besten geeignet, die unerlaubte Weiterverwendung von Bildern zu unterbinden, weil sie schwer herauszulöschen sind. Für Flickr gibt es nun ein Tool, das die eigenen Fotos dort mit sichtbaren Wasserzeichen versieht.

Artikel veröffentlicht am ,

PicMarkr ist seinerseits eine Webanwendung, die es dem Nutzer erlaubt, beliebige Wasserzeichen kostenlos in seine Flickr-Bilder einzufügen. Als Wasserzeichen kann man eigens heraufgeladene Bilder oder einen Text verwenden. Die Position des Wasserzeichens kann innerhalb einer Matrix selbst gewählt werden, damit z.B. relevante Bildbereiche auch wirklich überdeckt werden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

PicMarkr kann entweder mit selbst heraufgeladenen Bildern oder nach vorheriger Freigabe auch mit Flickr-Bildern des Anwenders arbeiten. Die markierten Fotos lassen sich wahlweise herunterladen oder direkt zu Flickr schicken.

Die Benutzung von PicMarkr ist kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)

Lumi@China 21. Okt 2008

Wenn es dir egal ist, dass jemand dein Foto nimmt, es verkauft und so gleich mal 150...

d.odi 20. Jan 2008

Und Troll-Kommentare verhindert man am besten, indem man die Kommentar-Funktion von...

josefine 19. Jan 2008

Gut, nun wissen wir, dass du dich nicht einmal ein bisschen auskennst.

josefine 19. Jan 2008

Nein, das ist nur eine weitere Option. Anschauen? Gerne. Wie kommst du auf das schmale...

japanR 18. Jan 2008

BiL hL abL schnellL


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /