LaCie bringt externe Laufwerke mit 1,3-Zoll-Festplatten

Eingebautes USB-Kabel

LaCie hat mit der Little Disk und dem USB Key Max zwei externe Laufwerke vorgestellt, die mit Samsungs neuen 1,3-Zoll-Festplatten ausgerüstet sind. Die USB Key Max ist von der Grundfläche nicht größer als eine Kreditkarte und mit 30 bzw. 40 GByte Kapazität erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Little Disk ist ein wenig größer und vor allem dicker als die USB Key Max. Das Gerät sitzt in einem schwarz glänzenden Gehäuse und ist ebenfalls mit 30 und 40 GByte Kapazität angekündigt worden.

Stellenmarkt
  1. Tech Lead - Engineering Operations (m/f/x)
    finn GmbH, München
  2. Senior Software Tester (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Beide Laufwerke sind mit USB 2.0 ausgerüstet - wobei das Kabel sogar fest eingebaut wurde. Auch die Stromversorgung der winzigen Festplatten wird über den USB-Bus erledigt. Die Festplatten laufen nur mit 3.600 Umdrehungen pro Minute, die durchschnittliche Datentransferrate wird mit 15 MByte pro Sekunde spezifiziert. Die LaCie Little Disk misst 67 x 43 x 17 mm, die LaCie USB Key Max 55 x 85 x 6 mm.

Die LaCie USB Key Max mit 30 GByte soll 120,- US-Dollar kosten, die mit 40 GByte 150,- US-Dollar. Für die LaCie Little Disk mit 30 GByte sind 130 und für die mit 40 GByte 160,- US-Dollar fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

graf porno 01. Feb 2008

Nein, die 36,4 mm, mit denen Billy Idle gerechnet hat und wo er auf 1,4" gekommen ist...

x2k 20. Jan 2008

schon mal was von geizhals gehört? http://geizhals.at/deutschland/a260888.html 119,61 für...

Der Spatz 19. Jan 2008

Meine älteste Platte ist von 1999 und ist ein IBM Microdrive. Funktioniert immer noch...

jpiranha 18. Jan 2008

Hmmm... OK, dir ist EINE CF-Karte nach einem Jahr kaputt gegangen. Das ist ja eine...

LINK 18. Jan 2008

http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid=11041


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /