• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo wird OpenID-fähig

Zahl der OpenID-fähigen Konten steigt auf 368 Millionen

Yahoo will OpenID unterstützen und seine rund 248 Millionen Nutzerkonten OpenID-fähig machen. Damit können sich Yahoo-Nutzer nun via OpenID bei verschiedenen Websites authentifizieren, ohne dort einen eigenen Login-Namen und ein Passwort festlegen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei OpenID handelt es sich um einen offenen Standard für ein dezentrales Authentifizierungssystem, der im Dezember 2007 in der Version 2.0 veröffentlicht wurde. OpenID-Nutzer können beispielsweise ihr Blog oder demnächst ein Yahoo-Konto nutzen, um sich bei einer Website zu authentifizieren. Das Hantieren mit unzähligen Login/Passwort-Kombinationen soll Nutzern so erspart bleiben.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Am 30. Januar 2008 soll Yahoos OpenID-Unterstützung in einer Beta-Version starten. Dabei arbeitet Yahoo unter anderem mit Plaxo und JanRain zusammen, um sicherzustellen, dass der eigene Dienst kompatibel mit anderen OpenID-Angeboten ist.

Allerdings spricht Yahoo bislang nur davon, dass sich die eigenen Nutzer via OpenID auf anderen Seite anmelden können. Von einer Anmeldung per OpenID bei Yahoos Diensten ist bislang nicht die Rede.

Neben Yahoo unterstützen auch andere Schwergewichte im Internet mittlerweile OpenID. So können sich Nutzer bei Googles Blogger.com zum Kommentieren von Blog-Einträgen mit OpenID anmelden. Auch Drupal oder Wordpress unterstützen OpenID und selbst Microsoft hat sich hinter den Standard gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

phish 18. Jan 2008

Besonders gelungen finde ich bei certifi.ca das Impressum und die Privacy Policy...

RipClaw 17. Jan 2008

Ja. Auf dem Router muß im Grunde nur ein Webserver laufen und natürlich die Skripte über...

Taner 17. Jan 2008

Was heißt hier ich hätte mein Wissen nicht weitergegeben? Ich habe ihm den Link extra in...

RipClaw 17. Jan 2008

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen Passport und OpenID. Der deutlichste ist das es...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /