Abo
  • Services:

Neuer T-Mobile-Dienst bringt Push-E-Mails aufs Handy

Inklusive Termin- und Kontaktverwaltung

Im Rahmen der CeBIT-Preview 2008 hat T-Mobile einen neuen E-Mail-Push-Dienst für das Mobiltelefon vorgestellt. Eine Monatspauschale deckt die gesamte mobile E-Mail-Kommunikation ab, ganz gleich, wie viel Daten dafür übertragen werden. Außerdem lassen sich darüber auch Termine und Kontaktdaten mit einer speziellen T-Mobile-Webseite abgleichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der T-Mobile-Dienst "Mobile E-Mail Pro" kann E-Mails aus bis zu fünf verschiedenen Postfächern sammeln, so dass diese direkt auf das Mobiltelefon geschickt werden. Allerdings scheint es eine kleine Einschränkung zu geben, denn über den Dienst lassen sich nur Word-, Excel- und Bilddateien als Anhänge verarbeiten. Andere E-Mail-Anhänge werden offenbar nicht übertragen, jedenfalls werden nur diese Dateitypen von T-Mobile explizit genannt.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Außerdem lassen sich über den Dienst auch Termine und Kontaktdaten abgleichen. Diese können auf dem PC über eine spezielle Webseite bearbeitet werden. Dieses Portal kann diese Daten zudem mit einer Outlook-Installation abgleichen. Im dritten Quartal 2008 will T-Mobile außerdem die Option nachreichen, auch Aufgaben und Notizen auf diesem Weg abzugleichen.

Der neue Dienst "Mobile E-Mail Pro" soll ab dem 1. Februar 2008 für Vertragskunden verfügbar sein und dann 9,95 Euro im Monat kosten. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate. T-Mobile-Kunden können den neuen Dienst einen Monat gratis ausprobieren. Zunächst wird der Dienst nur für eine Auswahl von rund 30 verschiedenen Handy-Modellen angeboten. Im Frühjahr 2008 will T-Mobile die Menge der unterstützten Geräte aufstocken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 16,82€
  3. 12,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Painy187 18. Jan 2008

Darum gehts hier nicht. Es geht darum, dass jemand eine Push-Technologie bewirbt, die ja...

rico75 17. Jan 2008

Ich hab bei T-Mobile seit ca 1 Jahr ne eMail Flat für 3,95€, zwar kein Push aber kann sie...

Diablo 17. Jan 2008

nicht wirklich, das PDF benutzen MAC-, Windows- und Linux-User. Ich verschick meine...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /