Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile bietet Touch Plus mit ausziehbarer Tastatur

Gestensteuerung Touch Flo wurde verbessert

Nach O2 nimmt nun auch T-Mobile das HTC Touch Dual in sein Programm auf. Unter dem Namen MDA Touch Plus bietet die T-Mobile-Variante neben HSDPA auch eine ausziehbare Tastatur. Der Nutzer des Touch Plus kann über MyFaves die fünf am häufigsten genutzten Nummern direkt kontaktieren. Die Steuerung des Windows-Mobile-Smartphones erfolgt wieder mit streichelnden Berührungen über Touch Flo. Allerdings soll sich die Gestensteuerung im Vergleich zum HTC Touch weiterentwickelt haben.

MDA Touch Plus
MDA Touch Plus
Mit der erweiterten TouchFlo-Technik besteht nun auch die Möglichkeit, Diashows über das 2,6 Zoll große QVGA-Display zu steuern bzw. in Fotos hineinzuzoomen oder Bilder zu drehen. Der Bildschirm liefert bei 240 x 320 Pixeln Auflösung eine Farbtiefe von maximal 65.563 Farben. Weiter kann der Nutzer lange Adressbuchlisten oder Webseiten hinunterscrollen, indem er mit dem Finger über das Display streift. Vergleichbare Verfahren werden in Apples iPhone verwendet. Anders als das Vorgängermodell HTC Touch, das noch ohne Tastatur daherkam, können Nutzer des Touch Plus auch eine mechanische Tastatur nach unten herausziehen. Die Tasten sind jedoch doppelt belegt, es handelt sich also nicht um eine echte QWERTZ-Tastatur.

MDA Touch Plus
MDA Touch Plus
An Bord sitzt eine 2-Megapixel-Kamera, eine zweite Kamera mit niedrigerer Auflösung auf der Gerätevorderseite ist für Videotelefonate gedacht. Musikdateien lassen sich über ein Stereo-Headset anhören, das per Mini-USB-Anschluss in das Gerät gesteckt werden kann.

Anzeige

Das Touch Plus misst 107 x 55 x 15,8 mm und wiegt 120 Gramm. Im Innern werkelt ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 400 MHz. Der interne Speicher beträgt 128 MByte und lässt sich mit Micro-SD-Karten erweitern. Das HSDPA-Smartphone unterstützt neben UMTS auch GSM und arbeitet in den drei Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. Zudem stehen die Datenprotokolle GPRS sowie EDGE bereit, auf WLAN-Technik muss der Nutzer hier verzichten. Dafür wird Bluetooth 2.0 unterstützt.

Als Betriebssystem setzt HTC auf Windows Mobile 6 in der Professional-Version. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei.

Die Akkulaufzeiten gibt T-Mobile mit 5 Stunden Gesprächsdauer an und lässt dabei offen, ob es sich um das GSM-Netz oder den UMTS-Betrieb handelt. Die Stand-by-Zeit liegt laut Hersteller bei etwa 10 Tagen.

Das Touch Plus von T-Mobile ist ab sofort für 459,95 Euro ohne Vertrag zu haben.


eye home zur Startseite
tom de la cruise 18. Jan 2008

das gibts nicht, genau das gleich hab ich auch gedacht :D :D

tja 18. Jan 2008

Sorry, hatte mich verschrieben; sollte eigentlich micro SD heissen, hier der Link...

janbb 17. Jan 2008

Auf dem gezeigten Bild ist die Tastatur eine ganz normale Handy-Zifferntastatur, und...

Dilirius 17. Jan 2008

Kurz und knapp. Mehr ne Oberfläche. Aber ich denke mehr soll es auch nicht sein. Dafür...


Jannewap / 19. Jan 2008

HTC Touch Today Screen Tuning

Handykauftipps / 18. Jan 2008

T-Mobile Touch Plus mit Touch-Flo Technik

textpattern ressources [de] / 17. Jan 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ACTINEO GmbH, Köln
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  4. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. (-46%) 26,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: "da es ein shared Medium sei"

    Faksimile | 21:58

  2. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    plutoniumsulfat | 21:57

  3. Re: 800¤ für ne GraKa?

    NommisLP | 21:52

  4. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  5. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel