Abo
  • Services:

ReadyNAS Duo unterstützt Bittorrent

Netgear erweitert seine ReadyNAS-Familie

Netgear bietet seine Netzwerkspeicher der ReadyNAS-Familie nun auch in Europa mit einer Festplattenbestückung mit bis zu 4 Terabyte an. Noch etwas gewartet werden muss auf das anlässlich der CES 2008 vorgestellte "ReadyNAS Duo", das als günstigstes Mitglied der Familie für den Heimeinsatz als Multimedia-Server gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar hat Netgear noch nicht den Kundenwünschen entsprochen, die ReadyNAS-Netzwerkspeicher auch ohne Festplatten zwecks Selbstbestückung anzubieten - so wie es beim von Netgear gekauften Unternehmen Infrant der Fall war. Doch dafür gibt es nach Verfügbarkeit der Firmware-Version 4 nun die bestehenden Modelle auch mit größeren Festplatten. Dazu zählen die mit bis zu vier Festplatten bestückten Desktop-NAS-Systeme "ReadyNAS NV+ 1,5TB" (RND4275) für 1.618,- Euro, das "ReadyNAS NV+ 2TB" (RND4210) für 1.929,- Euro, das "ReadyNAS NV+ 3TB" (RND4475) für 2.320,- Euro, das "ReadyNAS NV+ 4TB" (RND4410) für 3.179,- Euro und der für den Unternehmenseinsatz gedachte Rackmount-Netzwerkspeicher "ReadyNAS 1100 4TB" (RNR4410) für 3.940,- Euro. Die neuen Modelle sollen laut Hersteller in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Januar/Februar 2008 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover

Die mit Gigabit-Ethernet-Schnittstellen bestückten ReadyNAS-Produkte sind plattformunabhängig, bieten RAID (0, 1, 5, X-RAID), Systemüberwachung, Alarmfunktionen und neben einer Nutzerverwaltung auch verschiedene Fileserver-Protokolle sowie Streaming-Dienste für Audio- und Video-Clients. Neben UPnP-AV- und einem iTunes-Server verfügen die Geräte ab Werk über Steuersoftware für Logitechs Squeezebox. Für alle nach dem 1. Juni 2007 verkauften ReadyNAS-Geräte gewährt Netgear fünf Jahre Garantie.

ReadyNAS Duo
ReadyNAS Duo
Das anlässlich der CES 2008 in Las Vegas neu vorgestellte ReadyNAS Duo beherbergt zwar nur ein bis zwei Festplatten, ist aber für Endanwender gedacht, die ihre digitale Film-, Foto- und Musiksammlung im Gigabit-Heimnetz verteilen und auch den Download von Bittorrent-Dateien dem Netzwerkspeicher überlassen wollen. Netgear konnte gegenüber Golem.de noch nicht angeben, ob beispielsweise auch dem ReadyNAS NV+ noch ein Bittorrent-Client spendiert wird.

Über einen USB-Anschluss an der Gehäusefront lassen sich beispielsweise Digitalkameras anschließen, deren Bilder das ReadyNAS Duo dann automatisch in ein definiertes Verzeichnis kopiert und sie jedem im Netzwerk integrierten Gerät oder über das Internet zur Verfügung stellt. Eine Backup-Software ist ebenfalls mit dabei.

ReadyNAS Duo
ReadyNAS Duo
Netgear hat drei Modelle des ReadyNAS Duo mit 500 GByte (RND2150), 750 GByte (RND2175) und 1 TByte (RND2110) angekündigt, die zwar alle nur mit einer Festplatte bestückt sind, aber einen freien Schacht für eine weitere 3,5-Zoll-Festplatte besitzen, so dass bis zu 2 TByte möglich sind und auch die ReadyNAS-typischen RAID-Funktionen genutzt werden können. Wer sich entscheidet, später umzurüsten, kann laut Netgear einfach die Festplatten aus dem Duo entnehmen und in ein ReadyNAS NV+ stecken.

Die neue ReadyNAS-Duo-Produktfamilie lässt noch etwas auf sich warten, sie werden laut Netgear frühstens im März 2008 nach Europa kommen. Auch die Euro-Preise stehen deshalb noch nicht fest; in den USA geht es ab 499,- US-Dollar für das 500-GByte-Modell los. Die ebenfalls an Heimanwender und kleine Büros gerichteten NAS-Systeme der Storage-Central-Serie will Netgear weiterhin anbieten, sie bieten zwar weniger Funktionen, kosten dafür aber auch weniger.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€

Mittwoch 18. Jan 2008

So wie es auch im Artikel steht^^

Mittwoch 18. Jan 2008

bei dem Preis gehe ich von 300$ aus.

Mittwoch 18. Jan 2008

Lol, was ist das denn für ein Mondpreis :D btw. wusste garnicht, dass es schon HDs mit...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /