WLAN-Hotspots: The Cloud und GlobalAirNet AG fusionieren

Zusammen betreiben die Unternehmen 10.300 WLAN-Hotspots in Deutschland

Der europäische WLAN-Hotspot-Betreiber The Cloud fusioniert mit seinem Münchener Konkurrenten GlobalAirNet AG, der sich auf WLAN-Dienste für Hotels spezialisiert hat. Zusammen betreiben die beiden Unternehmen rund 10.300 Hotspots.

Artikel veröffentlicht am ,

The Cloud und GlobalAirNet werden auch weiterhin unter ihren bisherigen Namen auftreten, sind zusammen aber nach eigenen Angaben der größte unabhängige WLAN-Betreiber in Deutschland, der unter anderem die Hotelgruppen Crowne Plaza, Marriott, Ringhotels Steigenberger und Swiss Hotel mit WLAN ausgestattet hat.

The Clound betreibt eine neutrale Plattform, die mehrere Provider nutzen, so dass Kunden nicht exklusiv an einen Provider gebunden sind. Zu den Partnern des 2003 gegründeten Unternehmens zählen unter anderem Vonage, O2, BT British Telecom, Vodafone, iPass, Telenor und Nintendo. Insgesamt betreibt The Cloud rund 12.000 WLAN-Hotspots in Großbritannien, Skandinavien, Deutschland und den Niederlanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jemanden 17. Jan 2008

wer 150 euro pro nacht bezahlt, hat auch 7.50 fuers Internet.

foneros 17. Jan 2008

FON.com ist der grösste Hotspotbetreiber in D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /