• IT-Karriere:
  • Services:

Mehr Geld für OpenAds

Freier AdServer nun auch als gehosteter Dienst

Rund 15,5 Millionen US-Dollar Risikokapital erhält OpenAds in einer zweiten Finanzierungsrunde. Das Unternehmen bietet einen Ad-Server auf Basis der einst unter dem Namen phpAdsNew entwickelten Open-Source-Software an. Ab sofort kann OpenAds auch in einer gehosteten Version genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

An der zweiten Finanzierungsrunde beteiligten sich Accel Partners, Index Ventures, First Round Capital, Mangrove Capital Partners und O'Reilly AlphaTech Ventures. Mit dem zusätzlichen Geld soll OpenAds seine Produktentwicklung beschleunigen und sein Team ausbauen. In einer ersten Finanzierungsrunde Mitte 2007 erhielt das Unternehmen bereits rund 5 Millionen US-Dollar.

Zugleich startet OpenAds die Beta einer gehosteten Version seiner Ad-Server-Software. Damit richtet sich OpenAds vor allem an kleine und mittlere Anbieter, die keine eigenen AdServer betreiben wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

sami 19. Mai 2008

Da meint aber einer extrem schlau zu sein! Ohne Werbung würde es keinen Markt geben...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
    2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

      •  /