Abo
  • Services:

BenQ: Günstige Schnappschuss-Kamera mit 8 Megapixeln

DC X800 mit 3-Zoll-Display, aber winzigem Sensor

BenQ hat mit der DC X800 eine recht preisgünstige Kompakt-Digitalkamera mit großem 3-Zoll-Display vorgestellt. Nicht so groß ist leider der eingesetzte CCD-Sensor, der eine Auflösung von 8 Megapixeln erzielt. Die Sensordiagonale liegt bei winzigen 1/3-Zoll. Die Kamera verfügt über ein 3fach-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm (KB-Format) bei Anfangsblendenöffnungen von F3,5 bzw. 4,5.

Artikel veröffentlicht am ,

Benq DC X800
Benq DC X800
Nahaufnahmen können ab einem Abstand von 1 cm gemacht werden. Auf der Rückseite des Gehäuses sitzt ein 3-Zoll-Farbdisplay mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln. Die Belichtungszeiten reichen von einer bis zu 1/2.000 Sekunde und die Lichtempfindlichkeit kann bis ISO 2.000 eingestellt oder der Kamera-Elektronik überlassen werden.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart

Die Kamera arbeitet mit einer Vollautomatik und kann auch auf 29 Motivprogramme zurückgreifen, die Parametereinstellungen für typische Fotosituationen bereithalten. Der Porträt-Modus bietet beispielsweise an, in stimmungsvollen Atmosphären (Restaurant, Kerzenlicht etc.) ein farbechtes Porträt ohne Blitz zu erhalten.

Die Z-Lighting-Funktion ermöglicht dem Anwender, die Helligkeit seines Fotos nachträglich einzustellen. Zur Scharfstellung kann auch eine Gesichtserkennung herangezogen werden. Beim Weißabgleich kann der Fotograf auf den Automatikmodus vertrauen oder auch einige Voreinstellungen für typische Lichtsituationen mit der Hand auswählen. Eine manuelle Abstimmung ist ebenso möglich. Dazu kommt noch ein Blitzlicht.

Benq DC X800
Benq DC X800
Auch Aufnahmen von kleinen Filmchen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde kann die Kamera im MPEG4-Format samt Ton aufnehmen. Dazu kommt ein PictBridge-fähiger USB-Anschluss sowie ein Videoausgang. Die Kamera verfügt über einen internen Speicher von 12 MByte und kann über einen Micro-SD-Speicherkarten-Slot mit maximal 4 GByte erweitert werden.

Zur Reichweite des Lithium-Ionen-Akkus wurden keine Angaben gemacht. Er kann per Netzteil oder USB-Kabel wieder aufgeladen werden. Die BenQ DC X800 kann auch als MP3-/MP4-Player eingesetzt werden. Die Kamera misst 100 x 63,7 x 14 mm und wiegt leer 130 Gramm.

Die BenQ DC X800 soll ab Februar 2008 für rund 250,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 216,50€
  3. 119,90€
  4. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten

Someone 17. Jan 2008

Dachte ich mir schon - Da bin ich aber froh dass ich Informatik studiert habe und heute...

Kein Kostverächter 17. Jan 2008

Das hängt vom Verhältnis von Pixelzahl zu Sensorgröße ab. Teure Profikameras haben...

Der Anton 17. Jan 2008

Sicher. Sollst nur keine neuen mehr kaufen. Wenn du ein bissle darüber nachdenkst...

Oplatsch 17. Jan 2008

Schönwetterrevolutionär!


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /