Abo
  • Services:
Anzeige

Zur CeBIT: Neue Subnotebooks und mobiles SLI von Asus

Neue Notebooks zum Spielen oder Arbeiten

Auf der CeBIT 2008 will Asus in Hannover neben neuen Eee-PCs auch drei neue Notebooks zeigen, die in die bisherigen Modellreihen passen. Der Schwerpunkt liegt bei Subnotebooks, die nun auch mit Flash-Festplatten lieferbar sind. Zudem hat Asus auch noch einen halbwegs mobilen Spiele-Boliden mit zwei Grafikkarten im Gepäck.

Zu den neuen Notebooks hat Asus bisher nur einen Teil der technischen Daten vorgelegt und auch nur Bilder zu einem der Geräte veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das Modell "U2", das die bisherigen Subnotebooks U1, U3, U5 und U6 ergänzt. Das U2 ist nur 1,3 Kilogramm schwer und mit einem 11,1-Zoll-Display mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Als Prozessor kommt ein älterer Core Duo in der ULV-Version zum Einsatz, zum Takt dieser CPU hat sich Asus noch nicht geäußert.

Anzeige

Asus U2
Asus U2
Bisher hat Intel hier mit den Modellen U2500 (1,2 GHz) und U2400 (1,06 GHz) nur recht langsame Prozessoren im Angebot. Für langes Arbeiten ist das Gerät aber wohl kaum gedacht, Asus bezeichnet es als "puren Luxus". Dafür sprechen auch die Handballenauflage und der Display-Deckel, die mit Rindsleder bezogen sind. Bei dieser Bezeichnung darf man sich vor dem Preis wohl fürchten, der auch durch eine Solid-State-Disk statt Festplatte in die Höhe getrieben wird. Wie groß die Flash-Festplatte ist, verrät Asus noch nicht.

Asus U2
Asus U2
Eine halbe Nummer größer ist das 12-Zoll-Notebook "VX3" aus der Lamborghini-Serie von Asus. Diese mit Design-Merkmalen des Sportwagen-Herstellers versehenen Notebooks gab es bisher nur etwas größer, beispielsweise als Modell VX2 mit 15,4-Zoll-Display. Das VX3 soll diese Lücke schließen, ist teilweise ebenfalls mit Leder bezogen und soll besonders flach sein. Angaben zu Maßen und Gewichten oder dem Innenleben machte Asus noch nicht. Das neue Lamborghini-Notebook ist aber ein Kandidat für Intels neue Plattform Montevina samt den zugehörigen SL-Prozessoren, die 60 Prozent weniger Grundfläche als bisher einnehmen - eventuell finden aber auch nur die CPUs des "Santa Rosa Refreshs" Verwendung.

Vom Laptop zum Schlepptop geht es mit dem neuen Gaming-Notebook "G70", das mit einem 17-Zoll-Display von 1.920 x 1.200 Pixeln ausgestattet ist. HD-Filme lassen sich nicht nur darauf ansehen - obwohl der Typ des Laufwerks noch nicht feststeht -, sondern auch per HDMI an einen Fernseher weiterreichen. Ein TV-Tuner ist ebenso integriert wie Lautsprecher von Altec-Lansing. Auch hier hält sich Asus zum Prozessor noch bedeckt, die Grafikausstattung steht aber fest: Zwei GeForce 8700M GT mit je 512 MByte sind per SLI gekoppelt, dazu kommen auch zwei Festplatten, die sich als RAID nutzen lassen.


eye home zur Startseite
Wiewärsmit 16. Jul 2008

Ist doch bei derartigen Notebooks sowieso egal, wie schwer die sind. Sie werden als...

sf (Golem.de) 17. Jan 2008

Nun liegt er - Vielen Dank für den Hinweis!

alienwarenotebo... 17. Jan 2008

ach was... SLI im notebook is nicht notwendig aber einfach sinnlos cool.. dekadenter...

irgendeiner 17. Jan 2008

Also ich finds derbe hässlich; Ausus hat keinen Stil! Sieht genauso scheiße aus, wie der...

Escom2 16. Jan 2008

Sowohl vom Preis, Leistung und Energieaufnahme?


Einfach Eee / 15. Feb 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOFTSHIP AG, Hamburg
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Hamburg
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  2. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  3. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  4. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  5. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  6. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  7. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  8. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  9. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  10. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    Luke321 | 11:10

  2. Re: Sicherheitsmängel

    PiranhA | 11:10

  3. Re: Ich bin dermaßen sauer

    jsm | 11:09

  4. Re: Falsche Information

    M.P. | 11:09

  5. Re: Wieviel Upload dann? (Kt)

    Ugly | 11:07


  1. 11:07

  2. 10:40

  3. 10:23

  4. 10:04

  5. 08:51

  6. 06:37

  7. 06:27

  8. 00:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel