Abo
  • Services:
Anzeige

Asus bekräftigt: Eee-PC ab dem 24. Januar 2008 im Handel

Offizieller Termin für den Verkaufsstart des Mini-Notebooks

Nach einigem Hin und Her um den Termin für die Markteinführung des Eee-PC hat Asus sich nun in Form einer Pressemitteilung offiziell auf den 24. Januar 2008 festgelegt. Ab dann soll das günstige Mini-Notebook verfügbar sein. Die schwarze Version ist jedoch vorerst den Fachhändlern vorbehalten.

Zwar hatte Asus bereits Anfang Januar 2008 den 24. dieses Monats für den Marktstart des Eee-PC genannt, behielt sich jedoch vor, die Geräte erst in der darauf folgenden Kalenderwoche zu verschicken. Zudem wurden die Termine bisher nur auf Anfrage genannt. Nun bleibt es aber doch beim kommenden Donnerstag. Vertriebsdirektor Oliver Barz: "Wir freuen uns, heute den Verkaufsstart des derzeit wohl begehrtesten IT-Gadgets in Deutschland und Österreich bekannt zu geben".

Anzeige

Eee-PC 701 (auf 12-Zoll-Notebook)
Eee-PC 701 (auf 12-Zoll-Notebook)
Damit positioniert Asus den Eee-PC deutlich anders, als das bei der Vorstellung des Geräts Mitte November 2007 geplant war: Als günstiger Rechner für Familien sollte das Mini-Notebook eine neue Gerätekategorie definieren. Das Interesse von Technik-Fans ist aber offenbar so groß, dass Asus die "Early Adopters" wohl inzwischen auch als Zielgruppe für den Rechner anerkannt hat.

Wie viele Eee-PCs in Deutschland in der Erstauslieferung zur Verfügung stehen, teilte Asus nicht mit. Im Laufe des Jahres 2008 sollen jedoch weltweit 3 bis 5 Millionen Geräte verkauft werden. Dabei sind aber auch neue Modelle eingerechnet, die Asus noch nicht angekündigt hat. Bereits auf der CeBIT 2008 in Hannover will der Hersteller neue Varianten des kleinen Rechners zeigen, vermutlich mit größerem Display von 8 oder 8,9 Zoll.

Zum Verkauf kommt in Deutschland jedoch vorerst nur das Modell 701 für 299,- Euro mit einem 7-Zoll-Display (800 x 480 Pixel), 4 GByte-SSD und 512 MByte DDR2-Speicher. Wie sich der Eee-PC damit samt seinem vorinstallierten Xandros-Linux schlägt, ist unserem Test der US-Version des Geräts mit gleicher Hardware-Ausstattung zu entnehmen. Asus liefert die Geräte in Deutschland vorerst nur in den Farben Weiß und Schwarz aus, letzteres Modell soll laut Asus bis auf weiteres ausschließlich im Fachhandel zu haben sein.

Nachtrag vom 17. Januar 2008, um 13:30 Uhr:
Wie ein Distributor gegenüber Golem.de mitteilte, sind heute etwa 3.000 Eee-PCs in Deutschland eingetroffen. Ob vor dem Verkaufsstart noch mehr dazu kommen, bleibt abzuwarten.


eye home zur Startseite
UWP 18. Jan 2008

Er hat aber das Falsche geschrieben. Ich kann den EEE-PC nur empfehlen: http://blog...

c&c 17. Jan 2008

naja.. dir grösse *g* ;)

Jay Äm 17. Jan 2008

Du leidest an dem Problem, das Du den Unterschied zwischen "Ich sehe keinen Grund dafür...

Blork 17. Jan 2008

Nein, da wo alle Apple-Produkte wochenlang verschollen sind, wenn sie mal defekt sind.

DarkBlooster 16. Jan 2008

diese prozentangaben sind fernab jeglicher realität und haben nichts mit der...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. TGE - gTrägergesellschaft mbH, Neumarkt
  2. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Auf geht's! (Am besten mit Elon Musk)

    cicero | 17:14

  2. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    hihp | 17:13

  3. Re: Kann mir das jemand erklären?

    JouMxyzptlk | 17:08

  4. Re: Das Problem ist halt...

    Abdiel | 17:07

  5. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    DoMeLe | 17:05


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel