Abo
  • IT-Karriere:

Red Hat veröffentlicht Directory Server 8

Software basiert auf dem Fedora Directory Server

Red Hat hat den Directory Server 8 freigegeben, der nun den Standard-Update-Prozess über das Red Hat Network nutzen kann. Die neue Version unterstützt zusätzliche Plattformen, Sicherheitsfunktionen und IPv6.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Red Hat Directory Server 8 ist voll kompatibel zu RPM, so dass sich der LDAP-Verzeichnisserver nun über das Red Hat Network aktualisieren lässt, ebenso wie es mit Red Hat Enterprise Linux (RHEL) gemacht wird. Vor allem neue Sicherheitsfunktionen hat die Version 8 der Software zu bieten. So gibt es Regeln für Passwörter, um die Vorgaben von Behörden zu erfüllen; über ein NSS-Modul wird etwa der Federal Information Processing Standard erfüllt.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Zudem gibt es nun ein Standard-SELinux-Profil und Passwörter können als SHA-256, SHA-384, SHA-512 und MD5 abgelegt werden. Auch SASL/Kerberos sowie IPv6 werden nun besser unterstützt. Der Directory Server 8 unterstützt nun auch die 32- und 64-Bit-Editionen von RHEL 4 und 5 sowie zusätzlich die Plattformen HP-UX 11i und Solaris 9 auf SPARC-64.

Red Hats Directory Server basiert auf dem Fedora Directory Server, der kürzlich in der Version 1.1 erschien. Dieses Projekt wiederum ging aus dem von AOL/Netscape übernommenen Netscape Directory Server hervor und ist mittlerweile Teil des Free-IPA-Projektes, das eine Identitätsmanagement-Lösung bieten möchte.

Die Preise für den Verzeichnisserver beginnen bei 350,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /