Abo
  • Services:
Anzeige

eSATA demnächst mit Stromversorgung übers Datenkabel

Neuer Standard soll externe Netzteile für Laufwerke überflüssig machen

Das über die Standards für Serial-ATA wachende Gremium will noch im Jahr 2008 eine Spezifikation für "Power over eSATA" vorlegen. Künftige externe SATA-Geräte wie Festplatten oder optische Laufwerke sollen dann direkt über das Datenkabel mit Strom versorgt werden, was externe Netzteile überflüssig macht.

Externe Festplatten gehören inzwischen zu den Mitnahme-Artikeln. Jeder Lebensmittel-Discounter hat regelmäßig 500-GByte-Festplatten für rund 100,- Euro im Angebot. Diese Geräte verfügen jedoch in der Regel nur über einen USB-Anschluss - und darüber sind maximal 2,5 Watt elektrischer Leistung verfügbar. Das ist zu wenig für den Anlaufstrom von 3,5-Zoll-Festplatten. Auch 2,5-Zoll-Festplatten, wie sie bisweilen ohne Netzteil angeboten werden, müssen oft auf zwei USB-Anschlüsse ausweichen, auch wenn sie an vielen Rechnern auch mit einem Anschluss funktionieren. Das klappt aber nur, weil dann die USB-Ports mehr als die spezifizierten 500 Milliampere an Strom liefern.

Anzeige

Sinnvoll wäre eine Stromversorgung über das Datenkabel, die dauerhaft rund 15 Watt liefern kann und auch Spitzen wie beim Einschalten einer Festplatte verkraftet. Das haben die verbreiteten schnellen externen Verbindungen wie USB 2.0, Firewire oder eSATA aber nicht zu bieten. In diese Bresche soll nach dem Willen der "Serial ATA International Organization" (SATA-IO) nun ein neuer Standard namens "Power over eSATA" schlagen - einen griffigeren Namen dafür gibt es noch nicht, man orientiert sich offenbar an "Power over Ethernet".

Die SATA-IO wacht seit dem Jahr 2004 über die Standards für den schnellen seriellen Bus und ging aus der "SATA Working Group" hervor. In ihr sind nahezu alle Hersteller von Hard- und Software organisiert, die SATA-Geräte anbieten. Die SATA-IO will den neuen Standard in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 verabschieden, mit ersten Geräten dafür ist dann also erst 2009 zu rechnen.

Wie viel Strom die neuen eSATA-Ports liefern können, teilte das Gremium noch nicht mit. Die Versorgung soll aber laut der SATA-IO für eine externe Festplatte oder ein optisches Laufwerk reichen. Die Anschlüsse sowie die Fähigkeit zum Abstecken im laufenden Betrieb - die derzeit aber kaum genutzt wird - und die Geschwindigkeit von maximal 3 GBit pro Sekunde sollen auch bei Power over eSATA erhalten bleiben.


eye home zur Startseite
DrAgOnTuX 16. Apr 2009

und warum nicht usb 3.0?

Vielleicht... 30. Aug 2008

Ne CPU mit eigener Stromversorgung??? ne is klar... die will ich sehen ;) und bei...

moroon 17. Jan 2008

Weil er ein Windws / USB / Bild Mainstreamer ist, der keine Ahnung von den Specs und der...

Martin F. 16. Jan 2008

Es gibt doch jetzt schon solche Kartenleser und Schachtblenden, die neben dem Daten- auch...

Interessent 16. Jan 2008

Heisst wohl es wird einen neuen Stecker geben, der SATA ähnlich aussieht und am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Giesecke & Devrient GmbH, München
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
Thinkpad 25 im Hands on
Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
  1. Lenovo Thinkpad 25 Japanische Jubiläums-Bento-Box mit Retro-Extras
  2. Service by Beep Lenovos PC-Diagnostics-App soll auch für iOS kommen
  3. Lenovo Thinkpad A275 Business-Notebook nutzt AMDs Bristol Ridge

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    TonyStark | 01:47

  2. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere...

    plutoniumsulfat | 01:22

  3. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    plutoniumsulfat | 01:19

  4. kein Problem

    NaruHina | 01:16

  5. Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 01:15


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel