iPhone & iPod touch: Neue Firmware schließt Sicherheitslecks

Angreifer können Schadcode ausführen

Wie Apple bekannt gab, beseitigen die aktuellen Firmware-Versionen für das iPhone und den iPod touch eine Reihe von Sicherheitslecks. Zwei Sicherheitslücken betreffen beide Geräte, während sich ein Sicherheitsloch nur im iPhone bemerkbar macht.

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine manipulierte URL können Angreifer beliebigen Programmcode auf dem iPod touch sowie dem iPhone ausführen. Grund für die Ursache ist ein Fehler im Safari-Browser. Auch das zweite Sicherheitsleck steckt im Safari-Browser und verhilft Angreifern dazu, an vertrauliche Daten zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Ein weiteres Sicherheitsleck betrifft nur das iPhone. So kann ein nicht autorisierter Anwender die Passcode-Sperrung umgehen, um Programme auf dem iPhone zu öffnen. Dazu muss er aber direkten Zugriff auf das Apple-Handy haben.

Unklarheit herrscht über die Verbreitung der Firmware für den iPod touch. Auf der Keynote hatte Steve Jobs verkündet, dass das Firmware-Upgrade für den iPod touch nur gegen Bezahlung zu bekommen ist. Im Sicherheitsdokument zu den Lecks ist dann aber die Rede davon, dass die neue Firmware über eine iTunes-Synchronisation verteilt wird. Möglicherweise fehlen der kostenlos angebotenen Firmware 1.1.3 dann die Funktionen, für die der Nutzer bezahlen muss. Oder aber die Firmware wird generell nur nach Bezahlung von 17,99 Euro verteilt und im Sicherheitsdokument fehlt der Hinweis darauf. In jedem Fall wird die neue Firmware für das iPhone über iTunes verteilt. Ein separater Download jenseits der iTunes-Software wird in beiden Fällen nicht geboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Torsten28 19. Mär 2009

Hi, hab grade eine neue Seite gefunden http://www.erotik-kleinanzeigen.com da kann man...

atreides 19. Jan 2008

Hätte da mal ne Frage an die Experten (damit meine ich nicht die Trolle): Wo gibts...

ja ne, is klar 16. Jan 2008

Habe mir gestern Abend für meinen Touch die neue Firmware 1.1.3 installiert, ging...

Bibabuzzelmann 16. Jan 2008

Ob man so was auch irgendwann für den TV benötigt, da bekommt man ja richtig Angst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Streaming: Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro
    Streaming
    Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro

    Netflix hat sich mit der zuständigen Staatsanwaltschaft geeinigt, in Italien auch für die Zeit von 2015 bis 2019 Steuern zu zahlen.

  2. Snapdragon 8+ Gen1: 4 nm TSMC spart 30 Prozent bei Qualcomm-SoC
    Snapdragon 8+ Gen1
    4 nm TSMC spart 30 Prozent bei Qualcomm-SoC

    Durch den Wechsel des Fertigungsverfahrens ist der Snapdragon 8+ Gen1 deutlich effizienter als der Snapdragon 8 Gen1, selbst bei mehr Takt.

  3. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /