Abo
  • IT-Karriere:

iPhone & iPod touch: Neue Firmware schließt Sicherheitslecks

Angreifer können Schadcode ausführen

Wie Apple bekannt gab, beseitigen die aktuellen Firmware-Versionen für das iPhone und den iPod touch eine Reihe von Sicherheitslecks. Zwei Sicherheitslücken betreffen beide Geräte, während sich ein Sicherheitsloch nur im iPhone bemerkbar macht.

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine manipulierte URL können Angreifer beliebigen Programmcode auf dem iPod touch sowie dem iPhone ausführen. Grund für die Ursache ist ein Fehler im Safari-Browser. Auch das zweite Sicherheitsleck steckt im Safari-Browser und verhilft Angreifern dazu, an vertrauliche Daten zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz

Ein weiteres Sicherheitsleck betrifft nur das iPhone. So kann ein nicht autorisierter Anwender die Passcode-Sperrung umgehen, um Programme auf dem iPhone zu öffnen. Dazu muss er aber direkten Zugriff auf das Apple-Handy haben.

Unklarheit herrscht über die Verbreitung der Firmware für den iPod touch. Auf der Keynote hatte Steve Jobs verkündet, dass das Firmware-Upgrade für den iPod touch nur gegen Bezahlung zu bekommen ist. Im Sicherheitsdokument zu den Lecks ist dann aber die Rede davon, dass die neue Firmware über eine iTunes-Synchronisation verteilt wird. Möglicherweise fehlen der kostenlos angebotenen Firmware 1.1.3 dann die Funktionen, für die der Nutzer bezahlen muss. Oder aber die Firmware wird generell nur nach Bezahlung von 17,99 Euro verteilt und im Sicherheitsdokument fehlt der Hinweis darauf. In jedem Fall wird die neue Firmware für das iPhone über iTunes verteilt. Ein separater Download jenseits der iTunes-Software wird in beiden Fällen nicht geboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 4,31€
  4. 44,99€

Torsten28 19. Mär 2009

Hi, hab grade eine neue Seite gefunden http://www.erotik-kleinanzeigen.com da kann man...

atreides 19. Jan 2008

Hätte da mal ne Frage an die Experten (damit meine ich nicht die Trolle): Wo gibts...

ja ne, is klar 16. Jan 2008

Habe mir gestern Abend für meinen Touch die neue Firmware 1.1.3 installiert, ging...

Bibabuzzelmann 16. Jan 2008

Ob man so was auch irgendwann für den TV benötigt, da bekommt man ja richtig Angst...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /