Abo
  • Services:

REALbasic und REAL SQL Server 2008 angekündigt

Entwicklungsumgebung soll iPhone unterstützen

Mit dem ersten Release der Entwicklungsumgebung REALbasic 2008 hält Typen-Introspektion Einzug in die Software. Medienberichten zufolge soll die Entwicklungsumgebung außerdem bald in der Lage sein, Programme für Apples iPhone zu erstellen. Gleichzeitig wurde der REAL SQL Server 2008 Release 1 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch die Typen-Introspektion in REALbasic kann nun der Typ eines Objektes zur Laufzeit ermittelt werden. Diese Funktion ist ansonsten beispielsweise in Objective-C zu finden. Laut REAL Software, Anbieter von REALbasic, wurde diese Funktion viel nachgefragt, so dass sie nun integriert wurde. Die neue REALbasic-Version soll darüber hinaus 39 kleinere Verbesserungen erhalten.

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

REALbasic 2008 Release 1 soll ab Februar 2008 verfügbar sein. Die Personal-Edition (ehemals "Standard") für Linux ist kostenlos, Windows- und Mac-Entwickler zahlen hierfür 100,- US-Dollar. Die zur Entwicklung für mehrere Plattformen nötige Professional-Version kostet 500,- US-Dollar.

Wie The Register berichtet, plant REAL Software außerdem, die Programmiersprache für das iPhone anzubieten, will jedoch erst abwarten, was Apple Programmierern mit dem angekündigten SDK erlaubt. Wichtig sei vor allem, dass Drittentwickler auf dieselben APIs zugreifen können wie Apple, so REAL-Software-Chef Geoff Perlaman gegenüber The Register. Die Mobilfunktionen in REALbasic könnten unter Umständen in der Version 2008 Release 2 zu finden sein.

Bereits veröffentlicht ist der SQL Server 2008 Release 1, der sich besser an die SQL-Standards hält und auch besser mit PHP unter MacOS X und Linux zusammenarbeiten soll. Die kostenlose Entwickleredition steht ab sofort als Download bereit. Diese Version reicht aus, so lange eine damit entwickelte Version nicht bei Kunden zum Einsatz kommt. Eine Lizenz für einen Server mit unbegrenzter Nutzerzahl kostet 500,- US-Dollar, das Paket mit fünf Server-Lizenzen 2.000,- und das mit zehn Server-Lizenzen 3.000,- US-Dollar. Zusätzlich gibt es eine Lizenz für 9.000,- US-Dollar, mit der der SQL Server zwölf Monate lang beliebig oft bei Kunden installiert werden darf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Ralf2 20. Feb 2008

- REAL SQL Server, PostgreSQL, ODBC, Oracle, ... http://www.realbasic.com/download...

RumpelPumpel234 16. Jan 2008

Real Basic ansich ist okay, nur die IDE sucks.

Markus Müller 16. Jan 2008

Hast Du Langeweile?


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /