Abo
  • Services:

Time Capsule: Drahtlose Backup-Festplatte von Apple

Unterstützung für Time-Machine auf mobilen Geräten

Eine Mischung aus WLAN-Access-Point und Backup-Festplatte stellte Apple-Chef Steve Jobs in seiner Eröffnungsrede zur MacWorld Expo 2008 unter dem Namen "Time Capsule" in San Francisco vor. Um mobilen Nutzern die Verwendung des Backup-Programms TimeMachine zu erleichtern, kann nun die Festplatte per WLAN angesprochen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple Time Capsule
Apple Time Capsule
Time Capsule ergänzt die mit MacOS X 10.5 gelieferte Backup-Lösung Time-Machine und wird mit Speicherkapazitäten von 500 GByte bzw. 1 TByte ausgeliefert. Die AirPort-Extreme-Basisstation mit Festplatte soll mit 500 GByte 299,- und mit 1 TByte 499,- Euro bzw. US-Dollar kosten.

Die Time-Capsule-Lösung soll vor allem Notebook-Besitzer erfreuen, weil diese bisher für Time Machine immer eine externe Festplatte anstecken mussten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für je 69,99€ (Bestpreise!)
  2. 4,95€ anstatt 9,95€ pro Monat
  3. 319€ + Versand (Vergleichspreis 357,47€)

macmanitou 31. Jan 2008

Thecus 2100N NAS - hatte ich auch mal... Das Gerät ist viel zu laut und die interne...

24H5&BP 30. Jan 2008

Das war pure Spekulation, weil ich mir nicht vorstellen konnte, daß das Marketing ein...

Martin F. 16. Jan 2008

mb/s heißt Millibit pro Sekunde. Den Unterschied macht das kleine m.

blabla 16. Jan 2008

nett, das man jetzt nur denn wahrscheinlich in vielen faellen immer online seihenden...

Jay Äm 16. Jan 2008

Hast Du möglicherweise auf das falsche Post geantwortet? Er schrieb gar nix von RAID 0...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /