Abo
  • Services:
Anzeige

Neue iPhone-Firmware bringt standortbezogene Dienste

Update für iPod touch kostet 20,- US-Dollar

In seiner Eröffnungsrede auf der MacWorld 2008 kündigte Apples Chef Steve Jobs eine neue Firmware-Version (1.1.3) für das iPhone an. Damit unterstützt Apples Telefon nun ortsbezogene Dienste (Location Based Services), wobei kein GPS verwendet wird, sondern die Standortinformationen der Mobilfunkmasten genutzt werden, mit denen das iPhone gerade verbunden ist.

Mit der Locate-Funktion kann über Google Maps dann die aktuelle Position des Nutzers auf der Karte mehr oder weniger genau dargestellt und beispielsweise als Ausgangspunkt für eine Routenplanung genutzt werden. Außerdem sind nun Mehrkanal-Ton in Videos sowie Untertitel möglich, teilte Jobs mit. Technische Details werden noch bekanntgegeben.

Anzeige

Mit Webclips können Widgets mit dem Safari-Browser erstellt werden. Die Webseiten-Ausschnitte können z.B. einen Seitenbereich beinhalten, der Börsenkurse, das Wetter oder eine ähnliche Information enthält, die der Anwender automatisch aktualisiert abfragen will. Die Webclips merken sich den Zoom-Level, den der Anwender eingestellt hat. Insgesamt können neun Widgets erstellt werden.

Außerdem kann das iPhone mit der neuen Firmware nun Gruppen-SMS erzeugen - eine Funktion, die die meisten Mobiltelefone der Konkurrenz aus dem Effeff beherrschen. Für Apples iPod touch gibt es offiziell fünf neue Anwendungen: E-Mail, Börsenkurse, Notizen, Wetter und Karten, wobei Letztere die Position des Anwenders zeigen sollen, wenn er per WLAN in einem Hotspot angemeldet ist, dessen Ort bekannt ist.

Auch für den iPod touch gibt es ein Firmware-Update, mit dem das Gerät auch um Applikationen ergänzt wird, die das iPhone von Hause aus mitbringt: E-Mail, Aktienkurse, Notizen, Wetter und Google Maps. Das Update für den iPod touch kostet allerdings richtig Geld: 17,99 Euro verlangt Apple für die Erneuerung der iPod-touch-Firmware. Diese bringt dann aber die neuen iPhone-Funktionen mit, von Telefonie und SMS einmal abgesehen.

Apple hat seit dem Marktstart des iPhones Ende Juni 2007 rund 4 Millionen Geräte verkauft. Täglich verkauft Apple im Durchschnitt 20.000 iPhones.


eye home zur Startseite
W 28. Feb 2008

Also praktisch sindse nicht mitdrauf oder eben nicht freigeschaltet...

SSCADX 17. Jan 2008

Bei iPhone und AppleTV hat man die Upates gleich mitgekauft, bei iPod und "normalen...

StefanKo 17. Jan 2008

Das klingt ja alles ganz schön, allerdings wirst Du mit der tatsächlichen Funktion keine...

n2 16. Jan 2008

Das "Über-Internet-Händi" kann immer noch kein Flash, oder was? http://youtube.com/watch...

Vermeer 16. Jan 2008

Falsch. Laut Apple-Homepage kostet's 17,99 Euro. Ob das gerechtfertigt ist, sit...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  2. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  3. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  4. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19

  5. Re: "trojan inside" wird viel besser passen

    divStar | 00:06


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel