Abo
  • Services:

THQ übernimmt Big Huge Games

Publisher setzt seine Hoffnungen auf ein neues Rollenspiel von Ken Rolston

Der Spiele-Publisher THQ Entertainment plant die Übernahme von Big Huge Games. Das Spielestudio arbeitet derzeit an einem Rollenspiel für THQ - ein umsatzstarkes Marktsegment, in dem der Publisher noch nicht etabliert ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Big Huge Games wurde im Jahr 2000 von Jason Coleman, Dave Inscore, Tim Train und Brian Reynolds gegründet. Reynolds war in seiner Zeit bei Microprose und Firaxis Games Chefdesigner der Strategiespiele Civilization II, Alpha Centauri und Colonization. Der Rollenspiel-Veteran Ken Rolston gehört seit Februar 2007 ebenfalls zum Team, er war an der Entwicklung von "The Elder Scrolls IV: Oblivion" und "The Elder Scrolls III: Morrowind" beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Von Big Huge Games stammen die Strategiespiele "Rise of Nations", "Rise of Nations: Thrones and Patriots", "Rise of Nations: Rise of Legends", die Xbox-360-Version des deutschen Brettspiels "Die Siedler von Catan" und zuletzt "Age of Empires III: The Asian Dynasties".

"Die Übernahme von Big Huge Games ist ein Riesengewinn für THQ auf dem Weg, sowohl unsere internen Entwicklungsressourcen als auch unser Portfolio an eigenen Lizenzen weiter auszubauen", so Jack Sorensen, Leiter aller THQ-Studios. "Big Huge Games kann eine außergewöhnliche Geschichte voller hochkarätiger und verkaufsstarker Spiele vorweisen und wir freuen uns auf die Entwicklung vieler aufregender neuer Franchises für THQ."

Big-Huge-Games-Chef Tim Train zeigt sich begeistert von der Übernahme durch THQ und sieht in dem Publisher "einen Partner mit Verständnis für den kreativen Prozess in der Branche". Big Huge Games will gemeinsam mit THQ "neue, innovative Spiele für Core Gamer und den Massenmarkt" erstellen.

Das Studio arbeitet derzeit an einem bereits angekündigten, aber noch unbenannten neuen Rollenspiel für THQ. Das Spiel soll auf dem PC, der PlayStation 3 und der Xbox 360 voraussichtlich im Jahr 2009 erscheinen. Außerdem arbeitet Big Huge Games an einem ebenfalls noch nicht mit Namen vorgestellten Wii-Spiel.

Die Übernahme wird laut THQ in Kürze "vorbehaltlich endgültiger vertraglicher Regelungen" abgeschlossen werden. Dann werde Big Huge Games ein vollständiges THQ-Tochterunternehmen. Das Management sowie die Mitarbeiter des insgesamt 100 Personen starken, in Timonium, Maryland, sitzenden Studios werden vollständig übernommen. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 59,49€
  3. 26,99€
  4. 7,99€

Abraham 19. Jun 2008

Puu http://www.lokey4x4adventurecenter.com/jersey-new-state società http://www...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /