Abo
  • Services:
Anzeige

Videotrace: 3D-Modelle aus Videos erstellen

Kombination aus manueller und automatischer Methode

Auf der Siggraph wurde mit Videotrace eine Anwendung gezeigt, um mit Hilfe von einfachen Videosequenzen eines Objektes komplexe und texturierte 3D-Modelle zu erzeugen. Die Forscher vom australischen Centre for Visual Technologies benötigen für das Videotracing lediglich eine Bildersequenz, die möglichst viel des gewünschten Objektes zeigt. Dazu reicht eine Rundumfahrt mit einem Camcorder oder ein Überflug aus.

In der Software wird mit Hilfe von Werkzeugen, die man aus 3D-Programmen kennt, zunächst die grobe Kontur des Objektes markiert, so dass die Grundform abgetragen wird. Mit Nurbs-Werkzeugen (NonuniformRationalB- Splines) können auch gekrümmte Linien im Raum nachgebildet werden.

Anzeige

Um die einzelnen Punkte markieren zu können, wird im Video einfach vor- und zurückgespult. Die bereits gesetzten Punkte und Linien bleiben dabei erhalten. Mit der Extrusions-Funktion kann z.B. aus einer Fläche ein ganzer Körper geschaffen werden. Die Linien bzw. die Endpunkte müssen zwar manuell gesetzt werden, die Software nimmt dem Benutzer jedoch die meiste Detailarbeit ab.

Der Software sind Kamera-Ruckler, die bei der gezeigten Aufnahmetechnik unvermeidlich sind, genauso egal wie der sich verändernde Schattenwurf und die Farbschattierungen des Objektes. Videotrace erzeugt im Hintergrund ein wesentlich komplexeres 3D-Modell mit Nurbs-Oberflächen und entnimmt der Videosequenz auch noch die Textur der Objekte.

Im veröffentlichten Video und einem PDF-Dokument zeigen die Forscher Anton van den Hengel, Anthony Dick, Thorsten Thormahlen, Ben Ward und Philip H.S. Torr, dass der manuelle Erfassungsprozess intuitiv genutzt werden kann und keine hohen Anforderungen an den Benutzer stellt.

Die Anwendungszwecke von Videotrace sind vielfältig. Außer für Entertainment- Anwendungen sind städteplanerische Verwendungsmöglichkeiten genau so denkbar wie der Einsatz im militärischen Bereich. Einen kommerziellen Einsatz von Videotrace gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite
tim67548 20. Aug 2008

...ein kleiner Laserpointer an der Kamera reicht da schon aus. Über die Laufzeit des...

yx 24. Feb 2008

Das wird sicherlich ein riesen Problem werden. Vor allem können die Regierungen dann bei...

SWATCH 15. Jan 2008

Also mich erinnert das ziemlich an den Voodoo Camera Tracker der konnte auch aus Videos...

GDL 15. Jan 2008

und wieder einer mehr die links am unteren ende der artikel nicht entdeckt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Gesichtserkennung unsicherere Fingerabdruckleser?

    FoxCore | 22:32

  2. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    Thaodan | 22:31

  3. Doch die Studie basiert auf Recherchen ...

    hjp | 22:31

  4. Re: Schade.

    Afinda | 22:30

  5. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    azeu | 22:25


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel