Abo
  • Services:

TomTom: Link 300 Box für verbessertes Flottenmanagement

Dreiteiliges System besteht aus Box, Webfleet-Anwendung und Navigationsgerät

Der Navigationsgerätehersteller TomTom hat mit der Link 300 Box eine verbesserte Lösung für die Fuhrparksteuerung vorgestellt. Das TomTom Link 300 gibt es als Stand-alone-Lösung oder eingebettet in TomToms Flottenmanagement. Bei der Komplettlösung sollen detaillierte Berichte über Zahl und Dauer der Fahrten sowie die Arbeitszeiten der Fahrer möglich sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Zum einen wird TomTom Link 300 als eigenständige Tracking-Lösung angeboten, zum anderen arbeitet die Box mit der TomTom Webfleet und dem Navigationsgerät Go 720 zusammen. Als Work-Active-Lösung, wie TomTom die Flottenmangement-Lösung nennt, stellt der Hersteller einen Connected Navigation Service zur Verfügung, der sich aus dem TomTom Link 300 Box, dem Online-Portal Webfleet und dem Navigationsgerät GO 720 zusammensetzt.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

Die Link 300 wird als Blackbox in die Fahrzeuge eingebaut und Unternehmen können so ihre Gefährte orten und verfolgen. Die Box übermittelt die Position der Fahrzeuge und die geschätzte Ankunftszeit am Ziel. Über das Webfleet-Portal sollen Fuhrparkbesitzer damit die Möglichkeit haben, den Einsatz ihrer Fahrzeuge besser planen und steuern zu können. Zudem liefert die Webfleet-Anwendung den Fuhrparkbesitzern Berichte zu Arbeitszeiten, Geschwindigkeitsprofilen, die Anzahl der Fahrten und Stopps der einzelnen Fahrer, die die Fuhrparkmanager auswerten können.

Wird die Link 300 Box als separate Lösung eingesetzt, haben die Fuhrpark-Manager nur die Möglichkeit, Position und Bewegung ihrer Fahrzeuge zu verfolgen. Zur Verkürzung von Fahrtzeiten kann die Blackbox über ein integriertes GPRS-Modem aktuelle Verkehrsmeldungen empfangen. Zudem ist sie Bluetooth-fähig.

Die Link 300 Box misst 85,5 x 67 x 24 mm und lässt sich auf dem Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe befestigen. Das TomTom Link 300 soll Mitte Januar 2008 zum Preis von 399,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 35,99€

miasael 24. Apr 2008

Wattndattn? Wechebäibs.


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

      •  /