Abo
  • IT-Karriere:

Geräte mit neuem PalmOS kommen schon Anfang 2009

Arbeiten an neuem PalmOS werden Ende 2008 abgeschlossen

Palm hatte erste Smartphones auf Basis der neuen PalmOS-Plattform erst für Mitte 2009 in Aussicht gestellt. Nun konnte der Hersteller verkünden, doch bereits Anfang 2009 erste Geräte zeigen zu können. Nach wie vor sollen die Arbeiten am PalmOS-Nachfolger Ende 2008 abgeschlossen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Brighthand.com berichtet, liegt Palm mit der Fertigstellung des PalmOS-Nachfolgers voll im Plan. Das Smartphone-Betriebssystem soll Ende 2008 fertig werden und trägt laut Gerüchten den Codenamen Nova. Ende des Jahres wird Palm auch passende Entwicklerwerkzeuge für Software-Anbieter veröffentlichen, damit diese ihre Produkte an das neue System anpassen können bzw. die Kompatibilität überprüfen können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Stephane Maes, Vice President Smartphone Product Marketing bei Palm, verkündete außerdem, dass bereits Anfang 2009 erste Geräte mit dem PalmOS-Neuling vorgestellt werden. Noch im Herbst 2007 hieß es von Palm, dass Geräte mit dem neuen PalmOS erst Mitte 2009 erscheinen werden.

Palm baut das bisherige PalmOS 5 alias GarnetOS so um, dass dieses künftig auf einen Linux-Kernel setzt. Bisherige Applikationen für PalmOS 5 alias GarnetOS sollen auf der neuen Plattform laufen, ein Name für die kommende PalmOS-Version ist weiterhin nicht bekannt.

Vor einiger Zeit hatte Palm eine Finanzspritze in Höhe von 325 Millionen US-Dollar erhalten. Im Zuge dessen wurde Jon Rubinstein der neue Chairman von Palm und wird die Smartphone-Entwicklung bei Palm leiten. Der ehemalige Hardware-Chef von Apple war seinerzeit für den iPod verantwortlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Nameless 11. Feb 2008

Palm Treo 750v vs. RIM BlackBerry 8800 Was unterscheidet die beiden Geräte? Beide Geräte...

Kunigunde 15. Jan 2008

mich wundert immer, das im Zusammenhang mit Elevations Einstieg von einer Finanzspritze...

Heiko2 15. Jan 2008

Bin vor ein paar Monaten auf WM gewechselt, nach ca. 7 Jahren Palm OS. Zum Schluss haben...

mars96 15. Jan 2008

Aktuell ist die Bedienung des iPhones (Kalender- und Kontaktanwendung) nicht wirklich...

Vollhorst 15. Jan 2008

Ich wollte auch mal eine "das ist das ende von .."-Nachricht schreiben ;-) Und damit es...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /