OpenProj 1.0 - Freie Alternative zu Microsoft Project

Projektmanagement von Projity für Linux, Unix, Mac und Windows

Mit "OpenProj" will Projity eine Open-Source-Alternative zu proprietären Projektmanagement-Lösungen wie Microsoft Project bieten. Die Java-Applikation steht in der Version 1.0 ab sofort für Linux, Unix, Mac und Windows bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenProj basiert auf der SaaS-Lösung (Software as a Service) "Project-On-Demand", einer gehosteten Projektmanagement-Lösung von Projity. Dabei steht OpenProj unter der Common Public Attribution License 1.0 (CPAL) und ist damit Open Source.

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH, Berlin
Detailsuche

OpenProj
OpenProj
Projity bewirbt seine Software vor allem mit dem Argument, es handle sich um einen vollwertigen Ersatz für Microsoft Project, bei dem keine hohen Lizenzkosten anfallen. So kann OpenProj z.B. Dateien aus Microsoft Project öffnen und in sein eigenes Format überführen.

Seit der Veröffentlichung einer Beta-Version von OpenProj zählte Projity bereits rund 200.000 Downloads der Software. Die verwendete Planungs-Engine entspricht der von Project-On-Demand. Zudem wartet OpenProj mit Gantt-Diagrammen, Netzwerk-Diagrammen (PERT Charts), Projektstrukturplänen und einer Leistungswertanalyse auf.

OpenProj 1.0 steht ab sofort bei Sourceforge.net zum Download bereit. Mehr Details gibt es unter openproj.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LeaSchotts25 21. Okt 2013

Ich stimme voll zu, eine webbasierte Software bietet deutliche Vorteile. Hintergründe...

Kermit 07. Apr 2008

Hallo, weiß jemand, wie ich in openproj Kalenderwochen anzeigen lassen kann? Hab bereits...

Roman aus NRW 23. Jan 2008

Hallo - hat schon mal jemand die Reports im OpenProj bemüht? - Und vielleicht schon mal...

Hello_World 17. Jan 2008

Tja, deswegen gibt's für Numerik Fortran :). Es gibt keine Programmiersprache, die für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Artikel
  1. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  2. Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Renault: Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen
    Renault
    Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen

    Renault verkauft seine Anteile am Russlandgeschäft an die Stadt Moskau. Die hat schon genaue Pläne, welche Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /