Abo
  • Services:

Überwacht die Überwacher!

Website zur Kontrolle des österreichischen Innenministers

Innenpolitiker fordern immer mehr Kompetenzen, um die Bürger zu überwachen. Viele Bürger wollen sich das nicht gefallen lassen: Manche demonstrieren, andere klagen - und wieder andere überwachen die Überwacher.

Artikel veröffentlicht am ,

Was die Überwachung der Bürger angeht, scheint Österreichs Innenminister Günther Platter von der konservativen Österreichischen Volkspartei (ÖVP) seinem deutschen Kollegen Wolfgang Schäuble (CDU) in nichts nachzustehen. So verschärfte beispielsweise die aktuelle große Koalition aus der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) und der ÖVP kürzlich das Polizeigesetz. Außerdem möchte Platter genauso gern wie sein Pendant Schäuble einen Blick in fremde Datenverzeichnisse riskieren.

Inhalt:
  1. Überwacht die Überwacher!
  2. Überwacht die Überwacher!

Die österreichischen Grünen wollen sich das nicht länger gefallen lassen und überwachen nun ihrerseits den Innenminister. Denn nur "ein gut kontrollierter Innenminister" ist nach der Überzeugung der Grünen "ein guter Innenminister". Deshalb haben sie ein Webportal mit dem Titel Platterwatch eingerichtet. Seit dem 13. Januar 2008 können Bürger auf dieser Seite Fotos, Videos und Berichte von öffentlichen Auftritten des Innenministers und seiner Beamten veröffentlichen. Für die multimedialen Inhalte haben die Initiatoren eigene Gruppen auf den Portalen Flickr und Youtube eingerichtet.

"Wir überwachen die Überwacher. Wir wollen alles wissen, was der Minister und seine Hintermänner tun - was sie vorhaben und was sie anstellen", schreiben die Platter-Wächter. Die Privatsphäre der Überwachten soll jedoch explizit unangetastet bleiben. "Was sie privat machen, ist nicht unsere Sache. Auch wenn der Innenminister und seine Beamten in die Privatsphäre unverdächtiger und unschuldiger Menschen eindringen - Platterwatch respektiert das Privatleben der Überwacher", heißt es in den Regeln für die Teilnehmer.

Überwacht die Überwacher! 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 119,90€

DexterF 21. Mär 2009

(kT)

FedoraUser 15. Jan 2008

NEIN. Schon zur Wahl gehen, aber mit Hirn ankreuzen.

FedoraUser 15. Jan 2008

Mit Staat wären auch alle Bürger betroffen, es geht wohl eher um die Politiker die so...

FedoraUser 15. Jan 2008

Wie kann man nur so kurzfristig denken? Irgendwann hat jeder irgendwas auf eine Weise zu...

Name 15. Jan 2008

Was bist Du denn für einer? Wer nicht richtig schreiben kann, hat nicht die gleichen...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /