Abo
  • Services:

Video Buster übernimmt DVD-Verleih von Glowria

Konsolidierung im Markt für Online-DVD-Verleih

Die niedersächsische Online-Videothek Video Buster (Netleih.de) hat das DVD-Versandgeschäft von Glowria.de nebst Kundenstamm übernommen. Glowria konzentriert sich nach dem Kauf durch Netgem ausschließlich auf die Entwicklung schlüsselfertiger Video-on-Demand-Lösungen für Geschäftskunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Video Buster ist eine Videothekenkette, die seit 2002 online unter Netleih.de aktiv war und ihren Online-Dienst im Dezember 2007 zwecks Stärkung der eigenen Marke in Videobuster.de umbenannte und erweiterte. Ab Februar 2008 ist Videobuster.de auch der neue Anlaufpunkt für Kunden der bisher von Glowria betriebenen Versand-Videotheken Glowria.de, DiViDi.de, DVD-Leihen.de und InVDeo.de.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe

Glowria Deutschland hatte 2006 die Plattformen DiViDi, inVDeo und DVD-Leihen aufgekauft, um unterschiedliche Verleihmodelle in einer Hand zu vereinen. Auch die White-Label-Lösungen von Glowria, die etwa Otto und RTL nutzen, übernimmt Video Buster. Video Buster bietet seinen Kunden die Videoausleihe mittels Post, Video-on-Demand und über eine seiner bundesweit 40 Filialen an und gibt an, über 22.000 Titel im Sortiment zu haben.

Der Ausstieg von Glowria aus dem Videoverleih-Markt hat bereits Begehrlichkeiten bei anderen Anbietern geweckt. So lockt der Video-Buster-Konkurrent Amango bestehende Glowria-Kunden mit einem einmaligen Rabatt in Höhe von 10,- Euro, sollten sie bis zum 11. Februar 2008 zu Amango wechseln.

Mario Brunow, Vorstand der Video Buster Entertainment Group Holding AG, zeigt sich jedoch sicher, dass die Glowria-Kunden durch den Verbleib bei Video Buster profitieren werden. Video Buster verspricht, jedem Kunden ein passendes Verleihmodell anzubieten, das preislich nicht über dem bisherigen Modell liege - oder darunter. So entspreche beispielsweise das "Basic Paket" von DiViDi für monatlich 14,90 Euro dem Video-Buster-Verleihmodell Mini für monatlich 11,90 Euro.

Der Strategiewechsel bei Glowria folgt auf die im Dezember 2007 angekündigte Übernahme durch das auf digitales Fernsehen spezialisierte Unternehmen Netgem in Frankreich. Netgem bietet Telekommunikationsunternehmen ein Paket aus Set-Top-Boxen für IPTV und Video-on-Demand und betreibt auch die Server dafür. Zu den Kunden zählt in Frankreich etwa der Provider Neuf Cegetel.

Martina Bruder, die Geschäftsführerin der deutschen Glowria-Niederlassung, erklärte gegenüber Golem.de, dass Glowria in Zukunft schlüsselfertige Video-on-Demand-Lösungen für Dritte anbieten werde - und sich dabei auch um den Einkauf der Videoinhalte kümmere. Die Domain Glowria.de bleibt zwar erhalten, aber zukünftig ohne den Bereich Online-DVD-Verleih.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 16,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Konfuzius Peng 14. Jan 2008

Bin seit kurzem dabei und der BluRay Versand klappt wunderbar - und der günstigste...

Oli_ 14. Jan 2008

Naja 5€ für nen VoD Film ... ganzschön happig.

Lutztztz 14. Jan 2008

Personen die gerne DVD Filme und Energy Drinks konsumieren sind potentiell...

ausleiher 14. Jan 2008

das prepaid-angebot von glowroa, bei dem man eine bestimmte anzahl an dvds ausleihen und...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /