Video Buster übernimmt DVD-Verleih von Glowria

Konsolidierung im Markt für Online-DVD-Verleih

Die niedersächsische Online-Videothek Video Buster (Netleih.de) hat das DVD-Versandgeschäft von Glowria.de nebst Kundenstamm übernommen. Glowria konzentriert sich nach dem Kauf durch Netgem ausschließlich auf die Entwicklung schlüsselfertiger Video-on-Demand-Lösungen für Geschäftskunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Video Buster ist eine Videothekenkette, die seit 2002 online unter Netleih.de aktiv war und ihren Online-Dienst im Dezember 2007 zwecks Stärkung der eigenen Marke in Videobuster.de umbenannte und erweiterte. Ab Februar 2008 ist Videobuster.de auch der neue Anlaufpunkt für Kunden der bisher von Glowria betriebenen Versand-Videotheken Glowria.de, DiViDi.de, DVD-Leihen.de und InVDeo.de.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

Glowria Deutschland hatte 2006 die Plattformen DiViDi, inVDeo und DVD-Leihen aufgekauft, um unterschiedliche Verleihmodelle in einer Hand zu vereinen. Auch die White-Label-Lösungen von Glowria, die etwa Otto und RTL nutzen, übernimmt Video Buster. Video Buster bietet seinen Kunden die Videoausleihe mittels Post, Video-on-Demand und über eine seiner bundesweit 40 Filialen an und gibt an, über 22.000 Titel im Sortiment zu haben.

Der Ausstieg von Glowria aus dem Videoverleih-Markt hat bereits Begehrlichkeiten bei anderen Anbietern geweckt. So lockt der Video-Buster-Konkurrent Amango bestehende Glowria-Kunden mit einem einmaligen Rabatt in Höhe von 10,- Euro, sollten sie bis zum 11. Februar 2008 zu Amango wechseln.

Mario Brunow, Vorstand der Video Buster Entertainment Group Holding AG, zeigt sich jedoch sicher, dass die Glowria-Kunden durch den Verbleib bei Video Buster profitieren werden. Video Buster verspricht, jedem Kunden ein passendes Verleihmodell anzubieten, das preislich nicht über dem bisherigen Modell liege - oder darunter. So entspreche beispielsweise das "Basic Paket" von DiViDi für monatlich 14,90 Euro dem Video-Buster-Verleihmodell Mini für monatlich 11,90 Euro.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Strategiewechsel bei Glowria folgt auf die im Dezember 2007 angekündigte Übernahme durch das auf digitales Fernsehen spezialisierte Unternehmen Netgem in Frankreich. Netgem bietet Telekommunikationsunternehmen ein Paket aus Set-Top-Boxen für IPTV und Video-on-Demand und betreibt auch die Server dafür. Zu den Kunden zählt in Frankreich etwa der Provider Neuf Cegetel.

Martina Bruder, die Geschäftsführerin der deutschen Glowria-Niederlassung, erklärte gegenüber Golem.de, dass Glowria in Zukunft schlüsselfertige Video-on-Demand-Lösungen für Dritte anbieten werde - und sich dabei auch um den Einkauf der Videoinhalte kümmere. Die Domain Glowria.de bleibt zwar erhalten, aber zukünftig ohne den Bereich Online-DVD-Verleih.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Konfuzius Peng 14. Jan 2008

Bin seit kurzem dabei und der BluRay Versand klappt wunderbar - und der günstigste...

Oli_ 14. Jan 2008

Naja 5€ für nen VoD Film ... ganzschön happig.

Lutztztz 14. Jan 2008

Personen die gerne DVD Filme und Energy Drinks konsumieren sind potentiell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /